BIC Q40 bidirektional überträgt Daten in beide Richtungen

Induktive Koppler bidirektional übertragen Energie und Daten

Berührungslose Übertragung

Induktive Koppler machen mechanische Steckkontakte überflüssig. Denn Energie und Daten werden von induktiven Kopplern berührungslos über einen Luftspalt übertragen. Und Daten sogar in beide Richtungen, wenn das neue bidirektionale Koppelsystem im 40×40-Unicompact-Gehäuse mit IO-Link eingesetzt wird.

Verschleißfreie Verbindung erhöht die Maschinenverfügbarkeit

Die verschleißfreie, zuverlässige Verbindung erhöht die Maschinenverfügbarkeit und trägt zu reduzierten Stillstandzeiten bei. Dadurch steigt die Produktivität.

Plug-and-Play

Die berührungslose Datenübertragung auf IO-Link-Standard ist transparent aufgebaut. Das heißt, das BIC-System verhält sich „unsichtbar“ und kann ohne Parametrierung über Plug-and-Play zwischen Master und Device eingebunden werden.

Unabhängig vom IO-Link-Revisionsstand verfügt das System über eine vollwertige IO-Link-Schnittstelle. Events, Parameter- und Prozessdaten werden direkt zwischen Master und Device ausgetauscht.

Mechanisch getrennt und elektrisch verbunden:
BIC bidirektional – die berührungslose IO-Link-Schnittstelle

  • gleichzeitiges Ansteuern von Aktorik und Einsammeln von Sensorsignalen
  • AUX-Power für Aktorik an- und abschaltbar
  • einfachste Installation über Plug-and-Play
  • IO-Link-Funktionalität bis zum Device
  • flexible Prozessdatenlänge

Die wichtigsten Einsatzgebiete

  • Rundtakttische (in Montage und Werkzeugmaschine)
  • Werkstückträger (z.B. Werkstückspanneinrichtungen in Bügelschweißanlagen)
  • Maschinen mit Wechselwerkzeugen (Pressen, Spritzguss-Werkzeuge)

Anwendungsbeispiel

Hilfe?

Service und Support
Wünschen Sie eine technische Beratung? Kontaktieren Sie uns bitte hier

Kontaktformular
Bitte hier klicken