IO-Link-Netzgeräte in IP20 und IP67

Mit Condition Monitoring

Heartbeat®-Funktion: kontinuierliche Überwachung der Verschleißfaktoren Netzgeräte
Netzgeräte sind ein wesentlicher Faktor für den verlässlichen Betrieb von Maschinen und Anlagen. Die neuen Heartbeat®-Netzgeräte unterstützen den Anwender durch die kontinuierliche Überwachung und Anzeige von Last- und Belastung (Stresslevel). Loadlevel zeigt die Strombelastung am Ausgang. Steigt die Auslastung, so kann dies auf ein Problem in der Anlage hinweisen – wenn z. B. ein Motor zu viel Kraft benötigt, um ein korrodiertes Lager zu bewegen. Durch ihre Lifetime-Anzeige geben die Netzgeräte zusätzlich einen Hinweis auf die verbleibende Lebensdauer. Unerwartete Ausfälle und Produktionsunterbrechungen sind damit Vergangenheit.

Was IO-Link bringt

Über die IO-Link-Schnittstelle lassen sich alle wesentlichen Parameter auslesen und an die Steuerung übertragen. Diese können im übergeordneten Diagnosesystem ausgewertet werden. Dies garantiert die kontinuierliche Diagnose an zentraler Stelle.
Der IO-Link-Anschluss erfolgt über den bewährten M12-Steckerverbinder bzw. Federkraftklemmen.

Vorteile

  • Informationen des Heartbeat®-Netzgeräts via IO-Link
  • Prozessdaten z. B. Ausgangsspannung, Ausgangsstrom
  • Heartbeat®-Parameter
  • Alarmmeldungen z.B. Überlast, Übertemperatur
  • Diagnoseinformationen z.B. Eingangsspannung, aktueller Stresslevel, Betriebsdauer

Balluff IO-Link-Netzgeräte sind in IP20 und IP67 verfügbar.

Anwendung
IO-Link-Netzgeräte in IP20: energiesparend

Wenn es auf eine zuverlässige und effiziente Spannungsversorgung ankommt, sind die neuen Varianten in IP20 ideal. Durch ihren sehr guten Wirkungsgrad arbeiten diese Netzgeräte energiesparend. Damit konnte die Verlustleistung auf ein Minimum reduziert und das Gehäuse der Netzgeräte erheblich verkleinert werden. Beispielweise ist die 20-A-Ausführung um mehr als 50 % schmaler als ein herkömmliches Netzgerät. Dies spart Platz im Schaltschrank.

Eine Erweiterung mit dem optional erhältlichen IO-Link-Adapter spart zusätzlich Energie und somit bares Geld. Denn über IO-Link lässt sich die Ausgangsspannung ein- und ausschalten, sobald ein Teil der Anlage nicht benötigt wird. Damit sind Energiesparkonzepte konkret umsetzbar.

IO-Link-Netzgeräte in IP67 für die dezentrale, schaltschranklose Installation

Balluff Netzgeräte in der Schutzart IP67 eignen sich hervorragend für die dezentrale, schaltschranklose Installation. Denn sie können direkt im Feld und unter rauen Bedingungen verwendet werden. Durch IO-Link ist der Einbau auch an schlecht zugänglichen Orten möglich. Die Überwachung erfolgt mit IO-Link komfortabel aus dem Leitstand.

IO-Link-Netzgeräte in IP67 bewältigen raue Umgebungen hervorragend.

IO-Link-Netzgeräte in IP67 bewältigen raue Umgebungen hervorragend. IO-Link gewährleistet die Überwachung in der Steuerung, so dass die Netzteile an unzugänglichen Stellen eingebaut werden können.

Hilfe?

Service und Support
Wünschen Sie eine technische Beratung? Kontaktieren Sie uns bitte hier

Kontaktformular
Bitte hier klicken