EtherCAT

Noch einfacher als der klassische Feldbus

EtherCAT-Modul mit acht IO-Link-Ports, integriertem Display und Web-Server
Auch das neue EtherCAT-Modul bietet volle IO-Link-Funktionalität. So ist es einfach und kostensparend zu installieren. Und seine acht IO-Link-Ports sind vollkommen unabhängig voneinander parametrier- und einsetzbar. Die IO-Link-Ports können ebenfalls als Standard-E/A- Ports frei konfiguriert werden und liefern somit zusätzlich weitere acht Ein-/Ausgänge für Standard-Sensoren und -Aktoren.

Wie alle Ethernet-basierten Module bietet auch das EtherCAT-Modul einen integrierten Webserver und ein integriertes Display zur schnellen Diagnose ohne jede zusätzliche Hard- oder Software. Einfach den Internet-Explorer starten und aufschalten. Schon wird der Zustand des Moduls angezeigt.

Noch einfacher als der klassische Feldbus

  • automatische Adressvergabe
  • ohne Netzwerktuning
  • eingebaute Diagnose mit Fehlerlokalisierung
  • keine Switch-Konfiguration und kein komplexes Handling von MAC- oder IP-Adressen

EtherCAT auf einen Blick
EtherCAT ist die Industrial-Ethernet-Technologie, die durch herausragende Performance, niedrige Kosten, flexible Topologie und einfache Handhabung überzeugt.

Freie Topologiewahl
So bietet EtherCAT freie Topologiewahl, sodass Linie, Abzweig, Baum, Stern beliebig kombinierbar sind. Diese Flexibilität wird durch An- und Abkoppeln von Geräten und Segmenten im laufenden Betrieb und durch die Leitungsredundanz der Ringtopologie verstärkt.

Für zentrale und dezentrale Architekturen geeignet
EtherCAT ist für zentrale und dezentrale Architekturen geeignet, unterstützt Master-/Slave-, Master-/Master- und Slave-/Slave- Kommunikation und kann unterlagerte Feldbusse einbinden. Mit dem EtherCAT Automation Protokoll deckt es auch die Fabrikebene ab und nutzt hierzu die vorhandene Infrastruktur.

EtherCAT unterstützt bis zu 65.535 Teilnehmer, wobei ihre Fast-Ethernet-Physik eine Entfernung bis zu 100 m zwischen jeweils zwei Teilnehmern erlaubt. Für längere Strecken werden Lichtleiter genutzt.

Für jeden implementierbar
Die offene Technologie, die jeder implementieren darf, wurde 2003 vorgestellt und ist seit 2007 internationaler Standard.

Hilfe?

Service und Support
Wünschen Sie eine technische Beratung? Kontaktieren Sie uns bitte hier

Kontaktformular
Bitte hier klicken