Sensoren für spannende Technik

Lineare Positionierung mit hoher Auflösung

Funktionsweise

Das induktive Positioniersystem BIP mit absolutem Messprinzip und einer exzellenten Auflösung bis zu 14 µm überwacht Spannwege sicher und einfach. Berührungslos wird ein linearer Messweg von bis zu 40 mm auf ein einfaches Stahltarget sicher erfasst, wobei das Target auch eine Steuerscheibe sein kann. Die schiefe Ebene wird also überflüssig. Dabei sorgt seine hohe Wiederholgenauigkeit für optimale Prozessqualität. Selbst in beengten Situationen bis zu konkurrenzlosen 85 °C. Und seine Ferritkerntechnik macht es gegenüber seiner Einbauumgebung unempfindlich.

Weiteres Plus: einfaches Teachen

BIP ist spielend in Spindeln und Spannvorrichtungen zu integrieren. Umständliches mechanisches Justieren entfällt. Denn über einen einfachen Knopfdruck am Sensor wird direkt vor Ort geteacht, sodass der benötigte Messweg optimal an die Applikation angepasst werden kann. In der IO-Link-Variante ist dies natürlich auch über die Steuerung möglich.

Anwendung

Das Haupteinsatzgebiet des induktiven Positioniersystems BIP ist die Überwachung von Antriebsspindeln und Spannvorrichtungen. Die Positionssensoren können zudem im Maschinenbau für viele weitere Anwendungen mit linearen Bewegungen empfohlen werden z.B. Stanztiefe, Greiferpositionen, Walzenstellungen, Ventilstellungen etc.

Ihr Nutzen in Summe

  • absolutes Messprinzip mit analoger Rückmeldung
  • Standardausgang 0–10 V oder IO-Link
  • hohe Wiederholgenauigkeit für optimale Prozessqualität
  • gute Linearität und großer Temperaturbereich
  • teachbarer Messbereich: Ein Sensor ist für mehrere Maschinenmodelle geeignet. Ein Knopfdruck ersetzt mechanische Justage.

Hilfe?

Service und Support
Wünschen Sie eine technische Beratung? Kontaktieren Sie uns bitte hier

Kontaktformular
Bitte klicken Sie hier