Lösungen für die elektrische Antriebstechnik

Feedback gewährleisten, Drehzahlen überwachen und Endlagen erfassen

Für die elektrische Antriebstechnik bietet Balluff ein breites Portfolio aus Sensoren und Wegmesssystemen mit unterschiedlichsten Technologien. Vielfältige Bauformen ermöglichen den individuellen Einsatz. Dadurch sind die hohen Anforderungen moderner Achsantriebe wie schnelles, hochgenaues Verfahren und Positionieren mit hoher Wiederholgenauigkeit zuverlässig zu erfüllen.

Ein geregelter elektrischer Antrieb gewährleistet einen präzisen Ablauf, schont die Ressourcen und steigert die Sicherheit und Effizienz der Maschine.

Das absolute Messsignal sorgt im linearen Direktantrieb für optimale Regelqualität.

Das absolute Messsignal sorgt im linearen Direktantrieb für optimale Regelqualität.

Optimales Positionsfeedback für Direktantriebe bis 48 m

Getriebelose lineare Direktantriebe ersetzen im Maschinenbau und der Automatisierungstechnik immer mehr herkömmliche Systeme mit Riemen, Kugelumlauf- und Zahnstangentriebe. Für die Positionsrückmeldung der Servo-Achsen werden absolute hochgenaue multiläuferfähige Wegmesssysteme für größere Hübe benötigt.

Das multiläuferfähige Absolutsystem BML-G ist die optimale Feedback-Lösung für lineare Direktantriebe. Sein präzises absolutes Signal steht für Hübe von 10 bis 48000 mm zur Verfügung. Dies steigert die Effizienz, senkt die Konstruktionskosten und Teilevielfalt. Auch reduziert das gleichzeitige Messen der Position mehrerer Läufer auf einem Stator die Systemkosten. Der große Abstand zwischen Sensor und Maßkörper vereinfacht die Montage und erhöht die Betriebssicherheit.

  • Maßkörper bis 48 m
  • absolutes Messsignal: keine Referenzfahrt
  • Diagnosefunktion: optimale Verfügbarkeit – zuverlässiger Betrieb

Linearer Direktantrieb für kleine Hübe

Beim besonders wartungsfreundlichen Linearantrieb für kleine Hübe, hohe Taktfrequenzen und Beschleunigungen entfällt die Kabelschleppkette, da zwischen dem stationären Teil und dem leicht beweglichen Schlitten kein Kabel existiert. Der magnetkodierte Maßkörper des Wegmesssystems BML wird am unteren Teil des Schlittens befestigt. Der auf der Grundplatte montierte Sensorkopf liest die aktuelle Schlittenposition absolut und berührungslos. Sein äußerst präzises Messsignal liegt direkt nach dem Einschalten vor und sorgt für hohe Regelqualität. Die große Geschwindigkeit steigert die Produktivität.

  • einfache Installation: schnelle Inbetriebnahme
  • bestes Verhältnis Hub zu Bauform: platzsparend
  • abgestimmtes Motor-Feedback-Design: sehr energieeffizient

Drehzahlüberwachung: Drehzahl messen, Drehrichtung und Stillstand erkennen

Ob direkt im Antrieb oder an diversen Wellen einer Verpackungsmaschine – überall im Maschinen- und Anlagenbau werden Drehzahlen erfasst. So unterschiedlich wie die Anwendungen, so unterschiedlich sind die Anforderungen an die drehzahlmessende Sensorik.

Für einfache Abfragen genügen oft ein oder bei gleichzeitiger Drehrichtungserkennung zwei induktive Standard-Sensoren. Für den anspruchsvollen Einsatz bei höheren Drehzahlen oder einer genauen Drehzahlbestimmung sind Wegmesssysteme BML mit magnetkodierten Ringen die perfekte Wahl. Denn sie erfassen sowohl sehr schnelle als auch sehr langsame Drehzahlen ganz genau.

  • großer Drehzahlbereich: hohe Anlagensicherheit
  • durch Referenzpunkte: schnelle Inbetriebnahme
  • berührungslos und verschleißfrei

Magnetkodierte Messsysteme BML

Magnetkodierte Messsysteme BML erfassen sowohl die Drehrichtung als auch die richtige Position der Welle mithilfe von Referenzpunkten. Auch bei extrem niedrigen Drehzahlen.

Endlagen und Einzelpositionen auf einfache Weise erfassen

In Lineareinheiten erfassen leichte, leistungsstarke induktive Mini-Sensoren zuverlässig End- oder Referenzpositionen. Sie ermöglichen große Konstruktionsfreiheit bei der Auslegung von Einzel- oder Multiachsen-Lineareinheiten.
Durch die kleinen, kompakten Bauformen können sie an Stellen integriert werden, an denen bislang kein Platz für Sensorik vorhanden war.

  • Die kleinen Bauformen verbessern die Leistungsdichte von Antriebseinheiten.
  • Das geringe Gewicht steigert die Dynamik der Bewegung.

Leistungsstarke induktive Mini-Sensoren

In Lineareinheiten erkennen leichte, leistungsstarke induktive Mini-Sensoren zuverlässig End- oder Referenzpositionen.

Hilfe?

Service und Support
Wünschen Sie eine technische Beratung? Kontaktieren Sie uns bitte hier

Kontaktformular
Bitte klicken Sie hier