Initiative bei VDMA-Aktionswoche

Balluff engagiert sich

Balluff lebt unternehmerische Verantwortung – und das bereits in der vierten Generation. Ob Förderung der technischen Bildung, nachhaltige Maßnahmen für Umwelt und Klima, transparente Unternehmensführung oder Unterstützung gemeinnütziger Einrichtungen, das Familienunternehmen setzt sich ein. Dieses Engagement wird in der VDMA-Aktionswoche „Wir unternehmen was“ einmal mehr sichtbar.

Balluff begrüßt in der Aktionswoche vom 19. bis 23. September 2016 im Rahmen des Programms TECHNOlino die Ingenieure von morgen: Vorschulkinder aus dem örtlichen Kindergarten lernen das Unternehmen kennen und führen unter Anleitung der Auszubildenden Experimente zum Thema Strom durch.

„Das Engagement für die technische Bildung liegt uns als Familienunternehmen ganz besonders am Herzen“, erklärt Katrin Stegmaier-Hermle, Geschäftsführerin bei Balluff. „Im Sinne einer nachhaltigen Unternehmensstrategie kann unsere Nachwuchssicherung nicht früh genug beginnen.“

Balluff nimmt bereits seit 2008 am TECHNOlino-Programm teil und unterhält mit mehreren Kindergärten und Schulen in der Region langjährige Bildungspartnerschaften. Durch Betriebsbesuche, Vorträge von Balluff Azubis vor Ort und die Unterstützung mit Unterrichtsmaterialien entwickeln die Kinder naturwissenschaftlich-technisches Interesse und begeistern sich für die Welt der Technik und Automatisierung.

In anderen Bereichen übernimmt Balluff ebenfalls Verantwortung.
So bezuschusst Balluff gesundheitsfördernde Maßnahmen für seine Mitarbeiter und führt Gesundheitstage durch. Im Sinne seiner Innovationskraft und Technologieführerschaft setzt Balluff erneuerbare Energien ein und reduziert seinen Ressourcenverbrauch mithilfe von innovativen Produkten und jährlichen Umweltzielen. Dazu gehört zum
Beispiel die Förderung von Firmenfahrzeugen mit niedrigem CO2-Ausstoß.

 

Zum Unternehmen Balluff

1921 in Neuhausen a. d. F. gegründet, steht Balluff mit seinen 3000 Mitarbeitern weltweit für innovative Technik, Qualität und maximale Kundenorientierung. Als führender Anbieter für die industrielle Automation bietet das Familienunternehmen ein umfassendes Sortiment an hochwertigen Sensoren, system- und kundenspezifischen Lösungen an. Im Jahr 2015 verzeichnete die Balluff GmbH einen Umsatz von rund 366 Mio. Euro. Neben dem zentralen Firmensitz in Neuhausen auf den Fildern verfügt Balluff rund um den Globus über Produktions- und Entwicklungsstandorte und ist in 68 Ländern mit Niederlassungen und Repräsentanzen vertreten. Dies garantiert den Kunden eine schnelle weltweite Verfügbarkeit der Produkte und eine hohe Beratungs- und Servicequalität direkt vor Ort.

Ihr Ansprechpartner:

Unternehmenskommunikation
Sandra Nippert
Balluff GmbH
Telefon 07158 173-8472
Telefax 07158 173-297
E-Mail: sandra.nippert@balluff.de