IO-Link-Hubs für acht analoge Eingangssignale

IO-Link-Hubs für acht analoge Eingangssignale

IO-Link-Hubs für acht analoge Eingangssignale

IO-Link-Hub wandelt Analogsignale in IO-Link und spart dabei Kosten

In den meisten Anlagen und Maschinen machen analoge Signale zirka zehn Prozent des vorhandenen Datenaufkommens aus. Der Anschluss und die Einbindung analoger Eingangssignale verursachen jedoch hohe Kosten. So benötigt die Installation geschirmte Leitungen und die Steuerung teure mehrkanalige Eingangsgruppen.

Der IO-Link-Hub schafft Abhilfe. Denn der Hub digitalisiert die analogen Eingangssignale und leitet diese an den IO-Link-Master weiter.

Das Modul gewährleistet Ihnen dabei maximale Signalvarianz. Auf einer Baugruppe können Sie somit unterschiedliche Strom-/Spannungsschnittstellen konfigurieren.

Der IO-Link-Hub ist für maximal acht analoge Eingangssignale ausgelegt. In Anlagen mit Analogwertaufkommen nutzen Sie so ein spürbares Kosteneinsparpotenzial.

 

Die Besonderheiten

  • maximale Signalvarianz: jeder Port als Eingang eines Spannungs-/Stromsignals, Pt-Sensors oder Thermoelements konfigurierbar
  • große Flexibilität: verschiedene Strom-/Spannungsschnittstellen gleichzeitig verwenden
  • vielfältiger Einsatz: einstellbare Auflösung
  • für raue Umgebungsbedingungen, da hohe Schutzart