Werkzeuge codieren
Werkzeuge codieren

Automatisierte Werkzeugidentifikation mit Industrial RFID

Dank RFID sind die richtigen Daten zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort.

Die Übermittlung der Werkzeugparameter wie Werkzeugnummer, -durchmesser und -länge an die CNC-Steuerung gewährleistet den optimalen Werkzeugeinsatz und eine hohe Maschinenverfügbarkeit. Standzeitüberwachung und Assetmanangement-Konzepte verhindern den unproduktiven Leerlauf, falsche Zuordnungen und fehlende oder nicht rechtzeitig nachgeschliffene Werkzeuge.

Tool-ID-Lösungen lesen den aktuellen Status am Werkzeug ab und dokumentieren alle Daten. Das ermöglicht eine Prognose für den künftigen Einsatz. Und erhöht so die Qualität und Effizienz des Produktionsprozesses, während die Kosten sinken und die Wirtschaftlichkeit steigt.

Mit Industrial RFID haben Sie stets die richtigen Daten zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Und sind bestens für Industrie 4.0 aufgestellt.

Applikationsbeispiele

Werkzeuge einstellen
Werkzeugdaten dokumentieren
CNC-Steuerung informieren
Datenmapping organisieren