Balluff unterstützt Ehrenamt

Balluff unterstützt Ehrenamt

Als ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet

Das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration in Baden-Württemberg zeichnete am 1. Dezember das Unternehmen Balluff als ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz aus.

Auszeichnung als ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber
Geschäftsführerin Katrin Stegmaier-Hermle nimmt die Auszeichnung als ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz von Julian Würtenberger, Ministerialdirektor im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration bei der Feierstunde in Stuttgart entgegen.

„Wir sind stolz, dass sich unsere Mitarbeiter ehrenamtlich engagieren und freuen uns sehr, dass wir dafür eine Auszeichnung erhalten“, erklärt Geschäftsführerin Katrin Stegmaier-Hermle. Seit vielen Jahren stellt Balluff seine gemeinnützig tätigen Mitarbeiter bei Bereitschaftseinsätzen, Einsätzen im Bevölkerungsschutz, Übungen sowie Blutspendenaktionen vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) in den Ortsvereinen Neuhausen und Plattenhardt frei. „Die jeweilige Dienstzeit, während der Arbeitszeit, wird uns wieder gutgeschrieben“, erklärt René Gebauer, After Sales Engineer und Ehrenamtlicher beim DRK-Ortsverband Plattenhardt. Außerdem unterstützt Balluff seine Ehrenämtler mit einem flexiblen Arbeitszeit- und Vergütungsmodell. „Wir sehen es als Teil unserer Verantwortung, dass für unsere engagierten Kollegen kein Nachteil entsteht.“, so Stegmaier-Hermle. Balluff spendete dem DRK zudem Fahrzeuge für das Helfer-vor-Ort-Projekt in Neuhausen. Bei diesem Projekt rücken Mitglieder des DRK zu einem Unfallort aus, um lebenserhaltende Maßnahmen wie beispielsweise Herz-Lungen-Wiederbelebung oder Betreuung der Unfallopfer durchzuführen bis der Rettungsdienst eintrifft.

„Das Ehrenamt ist die tragende Säule des Bevölkerungsschutzes im Land. Deshalb danke ich den Arbeitgebern, die das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter für den Bevölkerungsschutz unterstützen“ sagt Julian Würtenberger, Ministerialdirektor im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration bei der Feierstunde in Stuttgart. Geehrt wurde Balluff zusammen mit 37 weiteren Arbeitgebern aus Baden-Württemberg und erhielt am 1. Dezember für die kommenden fünf Jahre die Auszeichnung als ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz. „Wir freuen uns sehr über die Ehrung und unterstützen auch weiterhin unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, sagt Stegmaier-Hermle, die gemeinsam mit René Gebauer und Edith Bayer, Global Sales Application Support sowie Timo Oertel, Material and Production Planning - beide Mitglieder des DRK-Ortsverbandes Neuhausen, die Urkunde in Stuttgart entgegennahm.

Ehrenamt ist die tragende Säule des Bevölkerungsschutzes im Land
Julian Würtenberger, Ministerialdirektor im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration: „Ehrenamtlich engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind teamfähig, belastbar und zuverlässig. Sie leben eine Wertekultur, die eine Vorbildwirkung im gesamten Betrieb entfaltet.“

Zum Unternehmen Balluff

1921 in Neuhausen a. d. F. gegründet, steht Balluff mit seinen 3.600 Mitarbeitern weltweit für innovative Technik, Qualität und branchenübergreifende Erfahrung in der industriellen Automation. Als führender Sensor- und Automatisierungsspezialist bietet das Familienunternehmen in vierter Generation ein umfassendes Portfolio innovativer Sensor-, Identifikations- und Netzwerktechnologien und Software für ganzheitliche Systemlösungen an.
Im Jahr 2016 verzeichnete die Balluff Gruppe einen Umsatz von rund 378 Mio. Euro. Neben dem zentralen Firmensitz in Neuhausen a. d. F. verfügt Balluff rund um den Globus über Vertriebs-, Produktions- und Entwicklungsstandorte und ist mit 37 Tochtergesellschaften und weiteren Vertretungen in 68 Ländern aufgestellt. Dies garantiert den Kunden eine schnelle weltweite Verfügbarkeit der Produkte und eine hohe Beratungs- und Servicequalität direkt vor Ort.