Für den Einsatz in sicherheitsgerichteten Anwendungen

Für den Einsatz in sicherheitsgerichteten Anwendungen

Magnetkodiertes Wegmesssystem BML-S1G

Magnetkodiertes Wegmesssystem BML-S1G

Das magnetkodierte Wegmesssystem BML-S1G verfügt über eine sichere inkrementelle sin/cos-Schnittstelle und über eine sichere absolute SSI- oder BiSS-C-Schnittstelle. Damit ist es ideal für den Einsatz in sicherheitsgerichteten Anwendungen (zertifiziert vom TÜV Rheinland).

Durch die große Messlänge bis 48 m und seine sehr hohe Wiederholgenauigkeit (< 1 µm) eignet sich das System für viele Anwendungen, die die Anforderung nach funktionaler Sicherheit erfüllen müssen. Dabei unterstützt es die Funktionen "sicherer Inkrementalwert" und "sicherer Absolutwert".

Damit können Sie in einer sicheren Gesamtanwendung viele Sicherheitsfunktionen gemäß EN IEC 61800-5-2 realisieren, z. B. sichere langsame Geschwindigkeit (SLS) oder sicherer Stopp 1 (SS1). Darüber hinaus gewährleistet Ihnen das berührungslos und verschleißfrei arbeitende Funktionsprinzip einen langen und zuverlässigen Betrieb.

Das Messsystem können Sie in eine Sicherheitssteuerung mit sicherem Analogeingang integrieren – ohne teure Absolut-Schnittstellenkarten verwenden zu müssen. Wenn Sie das System zusammen mit dem Configuration Tool BML einsetzen, stehen Ihnen zusätzlich umfangreiche Parametrierund Diagnosefunktionen z. B. für ein Condition Monitoring zur Verfügung.

Die Besonderheiten

  • sicher: erfüllt die Anforderungen nach DIN EN ISO 13849-1:2015 (Maschinenrichtlinie, Pld), IEC 61508:2010 (Funktionale Sicherheit, SIL2) und EN IEC 61800-5-2:2007 (Sicherheitsfunktion, SIL2)
  • zeitsparend: leicht einzurichten, keine Konfiguration
  • universell einsetzbar: Messlängen bis zu 48 m, Auflösung einstellbar, hohe Systemgenauigkeit bis 20 µm
  • komfortabel: Parametrier- und Diagnosefunktionen