Magnetfeld-Sensoren mit mehreren Schaltpunkten - für C- und T- Nuten

Magnetfeld-Sensoren mit mehreren Schaltpunkten - für C- und T- Nuten

Teachbar – für mehr Effizienz

Magnetfeld-Sensor für die T-Nut an einem Kurzhubzylinder
Magnetfeld-Sensor für die T-Nut an einem Kurzhubzylinder
Magnetfeld-Sensor für die C-Nut an einem zentrischen Greifer
Magnetfeld-Sensor für die C-Nut an einem zentrischen Greifer

Ersetzt zwei Standard-Sensoren

Für den Einsatz in Zylindern, Greifern und Prozessventilen bieten wir Ihnen sowohl für die C- als auch für die T-Nut Magnetfeld-Sensoren BMF mit zwei Schaltpunkten. Damit können Sie mit einem teachbaren Magnetfeld-Sensor zwei Standard-Sensoren ersetzen. Oder in längeren Zylindern mit dem zusätzlichen Schaltpunkt beispielsweise den Luftdruck vor dem Endpunkt reduzieren.

Bis zu acht Schaltpunkt via IO-Link

Durch die IO-Link-Varianten stehen Ihnen bis zu acht Schaltpunkte zur Verfügung. Auch können Sie die Hysterese individuell und einfach einstellen.

10 mm mehr Überfahrweg als andere Magnetfeld-Sensoren

Der Überfahrweg beträgt 60 mm, wobei der Sensor idealerweise in der Mitte des Überfahrwegs – das heißt möglichst nahe der Schaltpunkte – platziert wird. Dadurch ermöglicht Ihnen der teachbare Magnetfeld-Sensor 10 mm mehr Überfahrweg als herkömmliche Sensoren.

Die Besonderheiten

  • 10 mm mehr Überfahrweg als andere Magnetfeld-Sensoren
  • kompakte Sensorköpfe mit abgesetzter Elektronik
  • PNP/NPN NO/NC und IO-Link-Varianten mit PNP NO
  • Kabel mit M12- oder M8-Steckanschluss sowie Varianten mit 2-m-Kabel
  • Temperaturbereich von –25 bis +80 °C