Balluff auf der Hausmesse von Just Pack

Balluff Hausmesse Just Pack
Timo Eger, Head of Software Systems bei Balluff, Steffen Schalk von Just Pack und Sebastian Köhler, Balluff Product Manager Software (von links nach rechts) freuten sich über die positive Resonanz auf der Hausmesse des Verpackungsherstellers. Balluff präsentierte hier die Lösung zur automatisierten Füllstandsüberwachung MLM.
Timo Eger, Head of Software Systems bei Balluff, Steffen Schalk von Just Pack und Sebastian Köhler, Balluff Product Manager Software (von links nach rechts) freuten sich über die positive Resonanz auf der Hausmesse des Verpackungsherstellers. Balluff präsentierte hier die Lösung zur automatisierten Füllstandsüberwachung MLM.

Immer schön flexibel bleiben

Mit Material Level Monitoring (MLM) präsentiert Balluff auf der Hausmesse des Verpackungsherstellers Just Pack eine Lösung für das automatisierte C-Teile-Management. Das spart Kosten und vereinfacht Bestellprozesse.

Pressemappe (zip. Datei)

Aspach – Verpackungen, Befestigungsmaterial oder Verbrauchsmaterial: C-Teile haben oftmals einen geringen Wert, aber hohe Kosten bei der Beschaffung. „Beispielsweise ist der Bestellprozess von Verpackungen relativ aufwendig, Lagerungsbedarf und -kosten sind hoch. Wenn der Bestand nicht aktiv und automatisch einsehbar ist, kann das zu Lieferengpässen und unsicherer Materialverfügbar-
keiten führen“, erklärt Sebastian Köhler, Product Manager Software bei Balluff. Mit diesen Problemen sehen sich die Kunden von Verpackungsherstellern konfrontiert. Lösungsmodelle fanden sie bei der Hausmesse des Verpackungsexperten Just Pack, die vom 2. bis zum 4. Juli an dessen Stammsitz in Aspach stattfand. Neben weiteren Herstellern nutzte auch Balluff die Gelegenheit, potentiellen Kunden Lösungen aus dem Bereich Logistik und Verpackung vorzustellen. Rund 50 Unternehmen aus der Automobilbranche, dem Maschinenbau, Chemie und Handel besuchten die Messe. „Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Hausmesse sowohl bei unseren Partnern als auch unseren Kunden auf so ein großes Interesse stößt“, sagt Dirk Kallenberg, Geschäftsführer bei Just Pack. Als Aussteller präsentierte Balluff die automatisierte Füllstandüberwachung Material Level Monitoring (MLM) mittels Ultraschall-Sensoren. „Durch MLM kann der Füllstand kontinuierlich überwacht werden. Zu festgelegten Zeitpunkten oder beim Unterschreiten eines kritischen Wertes informiert MLM den Nutzer via E-Mail. Zudem werden alle Verbrauchsdaten oder Messwerte gespeichert und sind zu jeder Zeit über den Browser einsehbar“, erklärt Köhler.

Ultraschall-Sensor überwacht automatisch die Höhe von Kartonstapeln
Ein Ultraschall-Sensor überwacht automatisch die Höhe von Kartonstapeln und hilft so Engpässe beim Verpackungsmaterial zu vermeiden.
Ein Ultraschall-Sensor überwacht automatisch die Höhe von Kartonstapeln und hilft so Engpässe beim Verpackungsmaterial zu vermeiden.

Zum Unternehmen Balluff

1921 in Neuhausen a. d. F. gegründet, steht Balluff mit seinen 4000 Mitarbeitern weltweit für innovative Technik, Qualität und branchenübergreifende Erfahrung in der industriellen Automation. Als führender Sensor- und Automatisierungsspezialist bietet das Familienunternehmen in vierter Generation ein umfassendes Portfolio hochwertiger Sensor-, Identifikations-, Netzwerk- und Softwarelösungen an.

Im Jahr 2018 verzeichnete die Balluff Gruppe einen Umsatz von rund 488 Mio. Euro. Neben dem zentralen Firmensitz in Neuhausen a. d. F. verfügt Balluff rund um den Globus über Vertriebs-, Produktions- und Entwicklungsstandorte und ist mit 38 Tochtergesellschaften und weiteren Vertretungen in 68 Ländern aufgestellt. Dies garantiert den Kunden eine schnelle weltweite Verfügbarkeit der Produkte und eine hohe Beratungs- und Servicequalität direkt vor Ort.