Industrial RFID-System BIS L
Industrial RFID-System BIS L

Die Antwort für einfache Identifikationsaufgaben

Unsere niederfrequenten RFID-Systeme (RFID BIS L) sind für Anwendungen geeignet, bei denen es nur um Identifikation und weniger um Datenverarbeitung geht und sind außerdem für den Einsatz im metallischen Umfeld geeignet.

Beispielsweise ist bei der Rückverfolgung oft nur eine Kennung (Read-only) erforderlich. Die 125-kHz-Systeme funktionieren zuverlässig bis Reichweiten von 100 mm und verhalten sich relativ neutral gegenüber Materialien wie Wasser, Textilien, Holz und Aluminium.

Die wichtigsten Vorteile

  • Speichergröße der Datenträger auf 192 Byte begrenzt
  • für die Übertragung kleiner Datenmengen
  • übersichtliches Portfolio an Datenträgern
  • für den Einsatz in weniger rauen Umgebungsbedingungen
  • eindeutige Unique ID mit 5 Byte, nur lesbar
  • Read-only-Datenträger verfügbar (Manipulationssicherheit)

Systemkomponenten

  • LF-Datenträger (125 kHz)

    Verfügbarkeit der Information direkt am Objekt

    LF-Datenträger begleiten die Werkstücke durch den gesamten Fertigungsprozess. Wenn Sie zur Realisierung Ihrer Anwendung eine große Anzahl an Tags benötigen, sind Datenträger von Balluff (RFID BIS L) eine kostengünstige und zuverlässige Wahl. Manche von ihnen besitzen eine Read-only-Funktionalität, die eine Manipulation ausschließen und hohe Datensicherheit gewährleisten.

    Die Besonderheiten

    • runde Datenträger in verschiedenen Größen: Ø 12,4 mm, Ø 20 mm, Ø 30 mm, Ø 50 mm
    • chemisch beständiger Glasdatenträger in 13 × 3 mm
    • Datenträger nur lesbar (3 oder 5 Byte) oder schreib-/lesbar mit 192 Byte
    • Montagemöglichkeiten: Kleben oder Schrauben
    • zwei Varianten der Read-only-Datenträger verfügbar: mit einer festen 5 Byte großen einmaligen "Unique ID" oder mit Programmierung von 3 Byte individuellen Daten nach Kundenvorgabe
    Datenträger BIS L
  • LF-Schreib-/Leseköpfe und Antennen (125 kHz)

    Kommunikationspartner der Datenträger

    Unsere applikationsspezifischen LF-Schreib-/Leseköpfe und Antennen in industriegerechtem Design ermöglichen eine einfache Integration in die Anlage.

    Bis zu vier Schreib-/Leseköpfe können an die Auswerteeinheiten BIS V angeschlossen werden. Für beengte Platzverhältnisse sind besonders kleine Leseköpfe in M12 oder M18 mit abgesetzter Auswerteelektronik verfügbar.

    Darüber hinaus bieten wir Leseköpfe mit IO-Link-Schnittstelle, die oft dann eingesetzt werden, wenn bei der Rückverfolgung nur eine Kennung (Read-only) erforderlich ist.

    Die Besonderheiten

    • robuste Gehäuse in Schutzart IP67 sichert zuverlässigen Einsatz in rauer Umgebung
    • Reichweite hängt von der verwendeten Kombination von Schreib-/Lesekopf und Datenträger ab (siehe Datenblatt des jeweiligen Schreib-/Lesekopfs)
    • Anschluss über M12-Steckverbinder, Kabellänge bis 50 m
    • flache Bauformen verfügbar
    LF-Schreib-/Leseköpfe und Antennen (125 kHz)
  • LF-Schreib-/Leseköpfe (125 kHz) mit integrierter Auswerteeinheit

    Lesen und Auswerten mit einem Gerät

    Unsere LF-Schreib-/Leseköpfe mit integrierter Auswerteeinheit vereinen Antenne, Elektronik und Schnittstelle in einem Gehäuse.

    Die einfache Installation spart Zeit und Kosten. Einige Leseköpfe sind auch für enge Einbaubedingungen geeignet. Spezielle Varianten mit abgesetzter Elektronik schaffen Spielraum bei der Installation. Und durch die robusten Gehäuse in IP67 ist ein zuverlässiger Einsatz in rauer Umgebung gesichert.

    Die Besonderheiten

    • verfügbare Schnittstellen: parallel und seriell (RS232, RS422)
    • zusätzliche Auswerteeinheit entfällt
    • Statusanzeigen direkt am Gehäuse des Readers erleichtern die Inbetriebnahme und minimieren Standzeiten
    LF-Schreib-/Leseköpfe (125 kHz) mit integrierter Auswerteeinheit
  • LF-Auswerteeinheiten (125 kHz)

    Kompakte Auswerteeinheit für alle Frequenzen

    Mit unserer Auswerteeinheit BIS V können Sie bis zu vier Schreib-/Leseköpfe pro Auswerteeinheit simultan verwenden. Ihre Frequenzunabhängigkeit ermöglicht den Mischbetrieb aller Frequenzen (BIS M, BIS L, BIS C, BIS U). Somit muss nur noch ein Auswerteeinheiten-Typ vorgehalten werden, was die Lagerhaltung stark vereinfacht. Für einen industrieunabhängigen Einsatz ist die Auswerteeinheit darüber hinaus mit allen weltweit gängigen Bus-Systemen verfügbar.

    Die Besonderheiten

    • perfekte EMV durch das robuste Zink-Druckgussgehäuse
    • alle Anschlüsse frontseitig leicht zugänglich
    • variables Befestigungskonzept für die einfache Montage an Hutschienen oder am Profil
    • LCD-Display und Push-Buttons zur einfachen Inbetriebnahme
    • jeder Schreib-/Lesekopf signalisiert seinen Betriebszustand über zwei LEDs direkt an der Auswerteeinheit
    • integrierter IO-Link-Master-Port für den Anschluss IO-Link-fähiger Sensoren und Aktoren
    • Webserver zur bequemen Zustandsüberwachung aus der Ferne
    • Funktionsbausteine vieler gängiger Steuerungshersteller zum schnellen Einsatz
    • integrierter 2-Port-Ethernet-Switch für Linien- und Ringtopologie
    • klein und kompakt (172 × 48 × 62 mm)
    • USB-Schnittstelle zur schnellen Inbetriebnahme ohne Bus-Anbindung
    • BIS Cockpit: Schreib-/Leseköpfe schnittstellenunabhängig mit PC-basiertem Software-Tool parametrierbar
    • Spannungsversorgung über robusten 7/8"-Stecker für raue Industrieumgebungen
    Auswerteeinheit BIS L
  • LF-Datenkoppler (125 kHz)

    Sichere Datenübertragung über Luftschnittstellen

    LF-Datenkoppler von Balluff sorgen für ein Höchstmaß an Flexibilität. Sie übertragen die Daten sicher über zwei Luftschnittstellen. Dabei übernehmen sie das berührungsfreie Überbrücken der beiden Übergänge anstelle einer festen Datenübertragung. Die Datenkoppler kommen überall dort zum Einsatz, wo eine doppelte mechanische Schnittstelle unabdingbar ist, beispielsweise bei Drehtischen, auswechselbaren Werkstückhaltern oder Greifarmen. So können Sie Funktionsabfragen auch an bisher unzugänglichen Stellen durchführen.

    Die Besonderheiten

    • wartungsfreie Übertragung ohne mechanischen Verschleiß
    • schnelle und sichere Signalübertragung
    • verschiedene Kabellängen: 1 m, 2 m und 5 m
    LF-Datenkoppler (125 kHz)
  • LF-Handhelds (125 kHz)

    Mobile Datenerfassung – einfach und bequem

    Unsere LF-Handhelds eignen sich hervorragend zum mobilen Lesen und Schreiben von BIS L-Datenträgern. Sie kommen bei der manuellen Qualitätsprüfung oder bei der Wartungsdurchführungs-Dokumentation zum Einsatz.

    Handhelds von Balluff nutzen zur Datenübertragung WLAN, Bluetooth oder einen kabelgebundenen USB-Anschluss. Sie sind modular um 1D- oder 2D-Barcodeleser erweiterbar und arbeiten auch bei schlechten Lichtverhältnissen und rauen Umgebungen absolut präzise und zuverlässig.

    Die Besonderheiten

    • Betriebssystem Windows CE® V6.0
    • je nach Datenträgerwahl verschiedene Antennenvarianten verfügbar
    • Reichweite abhängig von Antennenvariante
    • Lade-Netzteil und Bedienstift im Lieferumfang enthalten
    • leistungsfähiger Zebra Workabout Pro 4 Mobile Computer als Basisgerät
    • vorinstallierte Balluff-Software (SDK – Software Development Kit)
    • Touchscreen mit großem Farbdisplay
    • optionales Zubehör: Dockingstation und Pistolengriff für ergonomisches Arbeiten
    • kundenspezifische Software auf Anfrage
    LF-Handhelds (125 kHz)