IO-Link – der Königsweg

Mit IO-Link zu einer verbesserten Prozessqualität

Die intelligente Kombination industrieller Netzwerke mit dem Kommunikationsstandard IO-Link ist der Königsweg für eine immer schnellere, flexiblere, effizientere und wandlungsfähigere Produktion. Damit verfügen Sie über eine leistungsstarke Infrastruktur, um das wachsende Datenaufkommen verlässlich zu bewältigen. Diese transportiert Ihre Daten durch den gesamten Fertigungsprozess und schafft so eine nahtlose Kommunikation vom intelligenten Sensor bis ins Internet. Die Technologie ist ein wesentlicher Baustein für die Fabrik der Zukunft und um Industrie 4.0 umzusetzen.

> IO-Link-Broschüre (PDF-Datei)

Was ist IO-Link?

IO-Link ist ein mächtiger Standard (IEC 61131-9), um intelligente Lösungen für die industrielle Automation einzurichten. Die digitale Schnittstelle ist eine feldbusunabhängige Punkt-zu-Punkt-Verbindung und die erste weltweit standardisierte IO-Technologie, die von der Steuerung bis in die unterste Ebene der Automation kommuniziert und Sensoren wie Aktoren in die Feldbus-Ebene integriert.

Welche Komponenten benötigt IO-Link?

Der leistungsfähigen, universellen Schnittstelle genügt eine einfache Standard-Industrieleitung. Mit einem ungeschirmten drei- oder vieradrigen Kabel können Sie sowohl intelligente Sensoren und Aktoren als auch binäre und/oder analoge Devices kostengünstig anschließen. Dabei ermöglicht die digitale Technologie den Austausch von Prozess- und Servicedaten sowie von Ereignissen in bester Signalqualität. Auch Analogsignale transportiert der offene Standard via Digitalisierung völlig störungsfrei. Mit dem willkommenen Effekt, dass Sie die Sensorik Ihres Fertigungsprozesses bis auf den letzten Meter überwachen und Diagnosen durchführen können.

Welche Aufgabe hat der IO-Link-Master?

Über den IO-Link-Master werden die intelligenten Sensoren und Aktoren mit der Steuerung verbunden. Dies ermöglicht die Parametrierung und Diagnose von zentraler Stelle aus. Zur Anbindung der binären oder analogen Devices nutzen Sie entsprechende Sensor- und Aktorhubs.

Welche Gründe sprechen für IO-Link?

Die nahtlose Kommunikation vom Sensor bis ins Internet ist essenziell für eine schnelle, flexible und effiziente Produktion und die für Industrie 4.0 nötige Connectivity. Gleichzeitig ist ein wachsendes Datenaufkommen zu bewältigen. Dies verlangt Komponenten, die Informationen verfügbar machen, und eine Infrastruktur, die sie über alle Ebenen hinweg transportiert.

IO-Link ist universell einsetzbar

Die Schnittstelle kommuniziert von der Steuerung bis in die unterste Automationsebene und lässt sich an beinahe alle Feldbus-Systeme anbinden. Dazu benötigen Sie nur eine Standardleitung und einen genormten Anschluss mit M5-, M8- oder M12-Steckern. Darüber hinaus lassen sich die Sensoren durch IO-Link direkt an der Wirkstelle einbauen, wo sie prozesstechnisch optimal platziert sind.

IO-Link ist eine intelligente Enabler-Technologie

Der Standard ermöglicht den Austausch von Prozess-Daten, Service-Daten und Ereignissen. Dabei bietet IO-Link die Möglichkeit, Parameterdaten direkt im IO-Link-Master zu speichern. Das hat den Vorteil, dass die gespeicherte Information bei einem Gerätetausch automatisch übernommen wird. So können die Parameterdaten für ein neues, identisches Ersatzgerät einfach genutzt werden. Das spart Zeit und verringert Fehler.

IO-Link ist einfach

IO-Link macht die Installation und den Austausch neuer Devices einfacher und garantiert eine fehlerfreie Datenübertragung. Jedes Device besitzt eine IODD (IO Device Description). Dort sind Informationen zum Hersteller, zur Artikelnummer oder der Funktion gespeichert und eindeutig auslesbar. Die eindeutige Zuordnung ermöglicht eine einfache Parametrierung, Fehleranalyse und Prozessüberwachung, die auch von mobilen Endgeräten ortsunabhängig erfolgen kann. Die Zugänglichkeit der Sensoren spielt durch IO-Link keine Rolle mehr, denn die relevanten Informationen sind in der Steuerung an zentraler Stelle gespeichert und abrufbar.

Wir sprechen IO-Link

Das umfangreiche IO-Link-Portfolio von Balluff umfasst Sensoren unterschiedlicher Funktionsprinzipien sowie ein konkurrenzlos breites Spektrum an Netzwerk- und Verbindungstechnik. Damit unterstützt Balluff IO-Link alle gängigen Feldbus-Protokolle: Mit Feldbus-Systemen wie Profibus, Profinet, Ethernet-IP, Devicenet, CC-Link und EtherCAT sprechen wir IO-Link in allen Bereichen – für eine schnelle Inbetriebnahme, optimale Prozessabläufe, hohe Connectivity sowie größtmögliche Planungssicherheit und Wirtschaftlichkeit. Mit einem der größten IO-Link-Portfolios entwickelt Balluff die passende Lösung für Ihre Anforderungen. Mit Balluff als Hersteller von Sensortechnik und langjährigem Lösungsanbieter für die industrielle Automation sind Sie für die Zukunft und für Industrie 4.0 gut aufgestellt.