Mold-ID Applikationen
Mold-ID Applikationen

Warum Werkzeuge automatisiert verwalten

Die manuelle und lokale Handhabung von Spritzgießwerkzeugdaten hängt stark von einzelnen Mitarbeitern ab. Informationslücken können entstehen, die eine Planung schwierig machen. Dadurch verläuft das Werkzeughandling überwiegend unkontrolliert, sodass Werkzeuge nicht immer dort verfügbar sind, wo sie gebraucht werden. Die Fertigung wird unterbrochen und der Prozess ist oft alles andere als sicher.

Was Sie mit Mold-ID bewerkstelligen

Mit Mold-ID steht Ihnen bei Balluff eine günstige Einstiegslösung zur Verfügung, die Ihre Spritzgießwerkzeugdaten mit RFID automatisch erfasst und verwaltet. Alle Daten sind direkt am Werkzeug verfügbar, so haben Sie den gesamten Werkzeugbestand und alle Werkzeugdetails im Blick. Da das autarke System die Produktionszyklen aufzeichnet, können Sie den Einsatz jedes Werkzeugs im Maschinenpark rückverfolgen.

Was Ihnen Connected-Mold-ID zusätzlich bringt

In Kombination mit der Software Connected Mold-ID lassen sich alle Mold-ID-Systeme effizient vernetzen. Alle Spritzgießwerkzeugdaten werden in einer zentralen Datenbank abgelegt. Und in Ihrem Browser können Sie sich alle Daten komfortabel anzeigen lassen: Ihren Werkzeugbestand, alle Werkzeugdetails und die gesamte Historie. So lassen sich Werkzeuge optimal einsetzen. Jeder Einsatz ist planbar, die Instandhaltung gesichert und die Verfügbarkeit garantiert. Sie entlasten Ihr Fachpersonal und schaffen die Grundlage für ein effizientes Werkzeug-Lifecycle-Management.

Ihre Vorteile

  • RFID und Schusszähler – durchgängige automatisierte Dokumentation des Werkzeuglebenslaufs
  • durchgängige Systemlösung – ohne fehleranfälliges manuelles Werkzeugdaten-Handling
  • Datenbank – transparente und planbare Übersicht aller Spritzgießwerkzeuge
  • Schusszahl und Mold-ID – Grundlage für ein effizientes Werkzeug-Lifecycle-Management
  • on Premise – Daten verbleiben auf internem Server
  • einfaches Asset Management – Daten sind immer abrufbar

Applikationsbeispiele Mold-ID

  • Predictive Maintenance mit Mold-ID

    Hohe Transparenz in der Werkzeughandhabung für zustandsbasierte, vorausschauende Instandhaltung

    Mold-ID von Balluff gewährleistet optimale Werkzeugauslastung durch präzise Rückverfolgung, zum Beispiel bei Spritzgießwerkzeugen in Spritzgießmaschinen.

    Da jedes Werkzeug eindeutig identifiziert wird, gehören falsche Zuordnungen oder fehlende Formen der Vergangenheit an. Das Mitzählen von Produktionszyklen ermöglicht eine prädiktive Instandhaltung der Werkzeuge.

    Sie profitieren von verlängerter Laufzeit, zuverlässigem Betrieb und hoher Produktivität Ihrer Anlagen. Das verbessert auch die Wirtschaftlichkeit.

    Die Besonderheiten

    • als autarkes System unabhängig von Hersteller und Alter der Maschine nachrüstbar
    Predictive Maintenance mit Mold-ID

    Präzise Rückverfolgung bei Spritzgießwerkzeugen mithilfe von Mold-ID

  • Mold-ID – Werkzeuge optimal auslasten

    Hohe Verfügbarkeit durch optimale Maschinenauslastung

    Mit der automatischen Dokumentation des Werkzeugeinsatzes via RFID können Sie ungeplante Stillstandzeiten reduzieren. Ein separater Schusszähler zeichnet Ihnen alle Produktionszyklen auf. Alle Daten sind auf einem Datenträger entweder direkt am Werkzeug oder an der Multikupplung verfügbar. So sehen Sie den Werkzeugzustand unmittelbar an der Maschine und haben den Lebenszyklus des aktuellen Werkzeugs jederzeit im Blick.

    Die Besonderheiten

    • über den Werkzeugzustand immer informiert
    • mobiles Auslesen der Daten mit einem RFID-Handheld
    Werkzeuge optimal auslasten mit Mold-ID

Dokumente

Connected Mold-ID – Werkzeugdaten mit RFID erfassen

RFID sichert Transparenz in der Werkzeughandhabung

Kunststoffe, Gummi und Reifen

Verwandte Themen

Digitalisierung und Industrial Internet of Things

Systemlösungen