Long Distance Positioning System (LDPS)

Long Distance Positioning System
Long Distance Positioning System

Zuverlässige, intelligente und flexible Positionsmessung über mehrere hundert Metern in rauen Umgebungsbedingungen

Für das intelligente magnetostriktive Positionsmesssystem BTL stellen lange Distanzen kein Hindernis mehr dar. Wo höchste Präzision bei der Positions-und Geschwindigkeitsmessung verlangt wird, bietet Balluff ein absolut messendes Wegmesssystem, das Positionen über mehrere hundert Meter Entfernung mit einer Wiederholgenauigkeit von 0,5 mm bestimmen kann. Daher ist das System vor allem für Anwendungen an Laufkränen, Verladebrücken, Portalkränen, Umfahrsteuerungen sowie für die Kran-und Katzfahrt bestens geeignet und macht Prozesskräne zu Großraumrobotern.

Intelligente Sensorik fährt mit

Das Long Distance Positioning System (LDPS) besteht aus einem magnetostriktiven Positionsmesssystem, mit einer Profinet-Schnittstelle, mehreren Positionsgebern, die entlang des Verfahrwegs eines Krans installiert sind und deren Position durch den auf dem Kran montierten magnetostriktiven Sensor abgelesen werden. Diese Informationen werden an die Steuerung übertragen, welche die absoluten Koordinaten der Kranposition mit hoher Genauigkeit berechnet. Zusätzlich erhalten Sie einen Software-Funktionsbaustein, zur einfachen Einbindung in Ihre Steuerung. Die Visualisierungssoftware S.C.A.D.A. ist zudem im System enthalten.

Das Messsystem erhalten Sie zusätzlich mit einer ausfallsicheren Betriebsoption mit redundanten Markierungen entlang des Verfahrwegs, sodass sich die Effizienz, Zuverlässigkeit und Qualität Ihrer Anwendung weiter erhöht. Das System arbeitet verschleiß-und wartungsfrei und ist unempfindlich gegen Schock, Vibrationen und Verschmutzung.

Long Distance Positioning System
Long Distance Positioning System

Kransysteme werden weltweit und industrieübergreifend zum Warentransport in der Intralogistik, in der Lagerverwaltung oder auch in diversen Produktionsprozessen eingesetzt. Die Belastungen sind hierbei oft sehr hoch und auch der Einsatzort stellt enorme Anforderungen an die Sensorik. Der Bediener muss zudem stets über die absolute Position das Kran-bzw. das Leitsystem im Bilde sein. Dies gilt umso mehr, wenn sich auf einer Bahn zwei oder mehr Krane befinden. Zur korrekten Positionsbestimmung und zur Vermeidung von Kollisionen von Krane sind meist Lasersensoren im Einsatz, die unter normalen Umgebungsbedingungen gängige Leistungsanforderungen erfüllen. Ist der Grad der Verschmutzung in einer Halle hoch oder werden die Krane im Freien betrieben, stoßen laserbasierte Systeme jedoch an ihre Grenzen. Bang Kransysteme hat das Long Distance Positioning System von Balluff auf Herz und Nieren getestet: „Das mitfahrende, ca. vier Meter lange Wegmesssystem erkennt die Positionsgeber, die nach einem vorgegebenen Schema entlang des Verfahrweges angebracht sind und errechnet daraus die absolute Kranposition. Ist die Kenntnis dieser Position selbst unter widrigen Bedingungen unverzichtbar, ist das System bestens geeignet!“, fasst David Böttiger, Leiter Automation, zusammen.

Wichtigste Eigenschaften und Vorteile auf einen Blick

  • absolutes lineares Positionsmesssystem mit einem Messbereich von bis zu mehreren hundert Metern
  • einfache Montage
  • die Messstrecke benötigt keine durchgehende Schiene, dadurch höchste Flexibilität gewähreistet
  • hohe Genauigkeit und Ausfallsicherheit
  • geringer Wartungsaufwand durch ein berührungsloses und verschleißfreies Funktionsprinzip
  • Beständigkeit im rauen industriellen Umfeld (IP67)
  • automatische Anpassung des Systems an die magnetische Markierung
  • Wiederholgenauigkeit bis zu ±0,5 mm
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Produkt-Steckbrief (PDF-Datei)