Magnetostriktive Sensoren
Magnetostriktive Sensoren

Magnetostriktive Sensoren kommen überall dort zum Einsatz, wo hohe Zuverlässigkeit und Präzision in der Positions- und Geschwindigkeitsmessung gefragt ist.

Auch bei langen Wegen. Unsere berührungslos und absolut messenden Systeme eignen sich mit allen industrieüblichen Schnittstellen für ein breites Anwendungsspektrum. Selbst bei extremen Umgebungsbedingungen gewährleisten sie eine hohe Maschinen- und Anlagenverfügbarkeit.

Die wichtigsten Vorteile

  • präzise, absolute Messung ohne Referenzfahrt
  • verschleiß- und wartungsfrei, da berührungslos
  • unempfindlich gegen Schock, Vibrationen und Verschmutzung
  • hermetisch dichte Gehäuse
  • hochdynamische Regelanwendungen durch synchronisierte Messdaten
  • hohe Haltbarkeit und lange Lebensdauer
  • flexibel bei Installation und Handhabung

Produktfamilie

  • Magnetostriktive Positionsmesssysteme im Profilgehäuse

    Höchste Flexibilität bei Einbau und Einsatz

    Die magnetostriktiven Positionsmesssysteme BTL von Balluff in Profilbauform sind berührungslose und absolut messende Systeme zur präzisen Erfassung einer oder mehrerer Positionen. Sie überzeugen in rauen Umgebungen, wie z. B. in Pressen, Spritzgussmaschinen oder Portalrobotern, da sie aus einem hermetisch dichten IP67-Aluminiumgehäuse bestehen. Die Magnete des Positionsgebers wirken durch die Wand des Aluminiumprofils auf das Messelement.

    Die Positionsmesssysteme sind flexibel zu montieren. Die benötigten Positionsgeber erhalten Sie wahlweise als geführte oder freie Variante. Als freie Positionsgeber werden sie direkt an dem zu messenden bewegten Maschinenteil befestigt und bewegen sich mit diesem in einem bestimmten Abstand über und entlang des Profils. Der Vorteil dabei: Es wird keine hohe Anforderung an die Führungspräzision gestellt. Denn die Messsysteme tolerieren einen Versatz an der Seite sowie in der Höhe von bis zu einigen Millimetern.

    Die Besonderheiten

    • hohe Auflösung bis zu 0,5 µm
    • Messlängen bis 7620 mm
    • misst mehrere Positionen und Geschwindigkeiten gleichzeitig
    • verschleißfrei, da berührungslos – keine Ausfallzeiten, lange Lebensdauer
    • einfache Anlagenintegration durch vielfältige Schnittstellen – z. B. IO-Link, Profinet, EtherCAT, SSI und analog programmierbare Ausgangssignale, um den Messbereich invertieren, konfigurieren und dokumentieren zu können
    • drei Gehäusevarianten für den flexiblen und schnellen Einbau je nach Platzbedarf und Anwendung
    • freie und geführte Positionsgeber
    Magnetostriktive Positionsmesssysteme im Profilgehäuse
    Magnetostriktive Positionsmesssysteme im Profilgehäuse

    Magnetostriktive Positionsmesssysteme in Profilbauform garantieren hohe Wirtschaftlichkeit und Qualität bei der Herstellung von Betonformsteinen. In einer Betonsteinmaschine messen diese gleichzeitig die Achsposition von Auflast- und Formhubbewegung äußerst zuverlässig.

  • Magnetostriktive Positionsmesssysteme für Industriehydraulik

    Druckfeste Messsysteme für vielfältige Zylinderanwendungen

    Unsere magnetostriktiven Positionsmesssysteme BTL in Stabbauform finden ihre wichtigste Anwendung in hydraulischen Antrieben. Sie eignen sich hervorragend für den Einsatz in Hydraulikzylindern zur Positionsrückmeldung, für Form- und Walzanlagen oder für die Lift- und Hebetechnik.

    Da die Sensoren in den Druckbereich des Hydraulikzylinders eingebaut werden, müssen sie über die gleiche Druckfestigkeit verfügen wie der Zylinder selbst. Das Messelement ist in ein druckfestes Rohr aus nichtmagnetischem Edelstahl eingebaut. Der Flansch dichtet den Hochdruckbereich über einen O-Ring ab. Und die Elektronik befindet sich außerhalb des Zylinders am Flansch des Stabes in einem Schutzgehäuse integriert.

    Die Besonderheiten

    • hohe Auflösung bis zu 1 µm
    • Messlängen bis 7620 mm
    • misst mehrere Positionen und Geschwindigkeiten gleichzeitig
    • programmierbare Ausgangssignale – Messbereich invertieren, konfigurieren und dokumentieren
    • flexible Montage durch unterschiedliche Gewindetypen
    • verschleißfrei, da berührungslos – keine Ausfallzeiten, lange Lebensdauer
    • Erweiterung der Messmöglichkeiten durch Multimagnet-Technologie
    • einfache Anlagenintegration durch vielfältige Schnittstellen – z. B. IO-Link, Profinet, EtherCAT, SSI und analog
    Magnetostriktive Positionsmesssysteme für Industriehydraulik
    Magnetostriktive Positionsmesssysteme für Industriehydraulik

    Das BTL Compact – integriert im Hydraulikzylinder eines hydraulisch betätigten Stellantriebs – garantiert eine sichere, zuverlässige und optimale Regelung des Durchflusses.

  • Magnetostriktive Positionsmesssysteme für extreme Umgebungen

    Zylinderfeedbacksysteme für härteste Umgebungsbedingungen

    Wann immer Sie unter extremen Bedingungen absolut präzise messen müssen, können Sie auf die robusten magnetostriktiven Positionsmesssysteme BTL von Balluff zählen. Unsere Systeme sind komplett aus Edelstahl gefertigt und in Schutzklassen bis zu IP69K oder für Hochdruckzylinderanwendungen bis zu 1000 bar ausgelegt. Ihr berührungsloses Wirkprinzip garantiert Verschleißfreiheit und eine fast unbegrenzte Lebensdauer. So bietet Ihnen Balluff ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Präzision für Prozesssicherheit selbst in rauen Umgebungen.

    Die Besonderheiten

    • robustes Edelstahlgehäuse
    • äußerst schock- und vibrationsfest
    • extreme Wasserbeständigkeit, IP69K
    • Temperaturbereich –40…+85 °C
    • hochdruckfest bis 1000 bar
    • Auflösung bis zu 1 µm
    • Messlängen bis 7620 mm
    • verschleißfrei, da berührungslos – keine Ausfallzeiten
    Magnetostriktive Positionsmesssysteme für extreme Umgebungen
    Magnetostriktive Positionsmesssysteme für extreme Umgebungen

    Robuste magnetostriktive Positionsmesssysteme melden korrekt die Kolbenposition und ermöglichen einen reibungslosen Bohrvorgang.

  • Redundante magnetostriktive Positionsmesssysteme

    Höchste Anlagenverfügbarkeit und Sicherheit auch in harten Umgebungen

    Unsere mehrfach redundanten magnetostriktiven Positionsmesssysteme BTL erfüllen höchste Anforderungen an Sicherheit und Verfügbarkeit, auch in schwierigen Umgebungen, wie z. B. beim Einsatz in sicherheitsrelevanten Ventilen und Hydraulikzylindern. Sie bieten bis zu drei unabhängige Messsysteme im gleichen Gehäuse und gewährleisten dank unterschiedlicher Schnittstellen mit diversitärer Redundanz erhöhte Sicherheit im Betrieb.

    Die Besonderheiten

    • 2- oder 3-fach redundante Ausführung
    • Temperaturbereich –40…+85 °C
    • analoge und digitale Schnittstellen
    • flexibel einstellbarer Messbereich und Signalinvertierung per Software
    • Einstellungen auf alle drei Messkanäle kopierbar
    • langlebig durch robuste mechanische Konstruktion
    • verschleißfrei, da berührungslos
    Redundante Positionsmesssysteme
    Redundante Positionsmesssysteme

    Mit redundante Positionsmesssystemen sind bis zu drei unabhängige Messstrecken und drei unabhängige Elektroniken in einem Stab kompakt integriert.

  • Magnetostriktive Positionsmesssysteme für explosionsgefährdete Bereiche

    Druckgekapselte Positionsmesssysteme in allen Ex-Zonen

    Für den Einsatz in den Ex-Zonen 0 und 1 bietet Ihnen Balluff druckgekapselte magnetostriktive Positionsmesssysteme BTL in verschiedenen Stab-Bauformen und mit unterschiedlichen Leistungsprofilen. Je nach Applikation erhalten Sie bei uns Varianten für Bereiche, die durch Gas oder durch Staub gefährdet sind. Und auch für die Zone 2 sind magnetostriktive, möglichen Explosionsgefahren standhaltende Positionsmesssysteme verfügbar.

    Das Gehäuse der Baureihe BTL-J-DEXC-TA12 ist robust und druckgekapselt. Sein Elektronikmodul lässt sich einfach und schnell austauschen. Daher erfüllen diese Varianten die Maßgabe der Öl- und Gasindustrie für hohe Zuverlässigkeit und einfachen Service im Ex-Bereich.

    Die Besonderheiten

    • geeignet für die Zonen 0, 1 und 2
    • Messbereiche bis 7620 mm
    • absolutes Ausgangssignal mit Auflösung bis zu 5 µm
    • druckfest bis 600 bar
    • Vielzahl an Schnittstellen verfügbar
    • platzsparende Gehäuse
    • schnelle Inbetriebnahme durch Kennlinieneinstellung
    • viele internationale Zulassungen wie IECEx, ATEX und CSA
    Positionsmesssysteme für explosionsgefährdete Bereiche
    Positionsmesssysteme für explosionsgefährdete Bereiche

    Regel- und Absperrarmaturen kommen in vielen Bereichen der Öl- und Gasförderung, in Raffinerien sowie in petrochemischen Anlagen zum Einsatz. Mit den zertifizierten magnetostriktiven Positionsmesssystemen von Balluff ist ein verlässlicher und sicherer Einsatz gewährleistet.

  • Magnetostriktive Positionsmesssysteme zur Füllstandsmessung im Hygienebereich

    Höchste Hygienestandards und hohe Abfüllgüte dank hochgenauer Füllstandsmessung

    Unsere magnetostriktiven Systeme BTL-SF zur Füllstandsmessung überwachen Applikationen, in denen äußerste Hygiene gefordert ist, kontinuierlich und präzise. Sie sind aus korrosionsfreiem Edelstahl mit hoher Oberflächengüte und abgerundeten Kanten gefertigt. Dadurch erfüllen sie höchste internationale Hygienestandards und ermöglichen Ihnen, z. B. die strengen Auflagen der Lebensmittelindustrie einfach umzusetzen.

    Die Besonderheiten

    • 100 % Edelstahl für höchste Hygienestandards und lange Lebenszeit
    • sterilisationsfest (SIP) und reinigungsfest (CIP)
    • kontinuierlich präzises Messen im μm-Bereich für hohe Abfüllgüte
    • zuverlässige Füllstandswerte durch Schaumkompensation
    • internationale Zertifikate wie 3-A Sanitary Standard, FDA und EHEDG
    • Tri-Clamp-Befestigung
    • verschleißfrei, da berührungslos
    Magnetostriktive Positionsmesssysteme zur Füllstandsmessung im Hygienebereich
    Magnetostriktive Positionsmesssysteme zur Füllstandsmessung im Hygienebereich

    Magnetostriktive Systeme BTL-SF von Balluff sind ein Begriff für kontinuierlich präzises Messen in Applikationen, in denen äußerste Hygiene gefordert ist. Sie bestehen aus korrosionsfreiem Edelstahl mit hoher Oberflächengüte und besitzen abgerundete Kanten.