Welche Vorteile IO-Link beim automatisierten Messen bietet

Neben Parametrierung und Diagnose haben messende IO-Link-Sensoren diese besonderen Vorteile: Sie benötigen kein geschirmtes Kabel, die IO-Link-Kommunikation ist störunempfindlich und teure Analogkanäle entfallen. Damit bietet Ihnen IO-Link die höchste Signalqualität bei geringstem Aufwand.

Anwendungsbeispiele

An einer Wickelstation müssen der Rollendurchmesser und der Durchhang kontinuierlich überwacht werden. Mit berührungslos arbeitenden optoelektronischen Distanzsensoren sind Sie auf der sicheren Seite. Zusätzlicher Vorteil: Die IO-Link-Schnittstelle steigert die Signalqualität gegenüber dem bisherigen Produkt deutlich.

In einem Hydraulikaggregat – z.B. in einer Werkzeugmaschine – ist der Druck zuverlässig zu kontrollieren. Mit IO-Link-Drucksensoren erhalten Sie deutlich genauere Messwerte und profitieren von einer einfachen Installation durch Plug-and-Play mit ungeschirmtem Standardkabel.

IO-Link-fähige messende Sensoren – eine Auswahl

Je nach Anwendungsschwerpunkt Ihnen stehen unterschiedliche IO-Link-fähige messende Sensoren zur Auswahl:

  • optoelektronische Distanzsensoren
  • Drucksensoren
  • magnetostriktive Wegmesssysteme zur linearen Positionsmessung
  • magnetkodierte Weg- und Winkelmesssysteme zur linearen und rotativen Positionsmessung

Jeder IO-Link-Sensor verfügt über eine IODD (IO Device Description), die die Integration in die Engineering-Umgebung der Steuerung erlaubt. Damit ist die perfekte Voraussetzung für Industrie 4.0 geschaffen.

Passende Produkte

optoelektronischer Distanzsensor BOD0020 Balluff

IO-Link-fähiger optoelektronischer Distanzsensor zum Messen von Abständen

IO-Link-fähiger Drucksensor BSP0045 Balluff

IO-Link-fähiger Drucksensor zum Überwachen von Drücken

magnetostriktives Positionsmesssystem BTL1EKL Balluff

IO-Link-fähiges magnetostriktives Positionsmesssystem zum Messen linearer Positionen

magnetkodiertes Positionsmesssystem BML06FU Balluff

IO-Link-fähiges magnetkodiertes Positionsmesssystem zum Messen linearer und rotativer Positionen