Kolbenposition und Ventilstellung erfassen in der Hydraulik
Kolbenposition und Ventilstellung erfassen in der Hydraulik

Im Druckbereich perfekt integrierbar

Hochdruckfeste induktive Sensoren von Balluff eignen sich perfekt für die Positionsüberwachung Ihrer Hydraulik, beispielsweise für die Endlagenkontrolle an hydraulischen Zylindern oder für die Überwachung von Ventilpositionen. Direkt in den Druckbereich integrierbar, bewältigen die Sensoren einen Druck von bis zu 500 bar.

Und bei einem Temperaturbereich von bis zu 120 °C und einem Schaltabstand von bis zu 2,5 mm lassen sie sich universell einsetzen. Über den optionalen Temperaturausgang können Sie den Zylinder zugleich vor Überhitzung schützen.

Um die Positionsüberwachung auch bei nichtmagnetischen Zylindern zu lösen, erhalten Sie bei uns universell einsetzbare Magnetfeld-Sensoren.

Applikationsbeispiele

  • Endlage des Zylinderhubs erkennen

    Mit hochdruckfesten induktiven Sensoren BHS

    Etablierter Standard bei der Endlagenüberwachung von Hydraulikzylindern sind hochdruckfeste induktive Sensoren. Diese erkennen berührungslos und verschleißfrei die Endlagen des Hubs im Hydraulikzylinder. Richten Sie mit dem Sensor noch eine Endlagendämpfung ein, lässt sich die Zuverlässigkeit der Achse signifikant erhöhen. Um auch bei wenig Platz große Kräfte bewältigen zu können, erhalten Sie von uns hochdruckfeste M5- und M8-Sensoren für den begrenzten Einbauraum.

    Die Besonderheiten

    • zuverlässiger Standard bis 500 bar
    • für jede Zylinder- und Ventilgröße – Bauformen von M5 bis M16
    Endlage des Zylinderhubs erkennen
    Passende Produkte finden Download

    Industrie Team

    Haben Sie Fragen oder wünschen eine Beratung? Unsere Industrie-Team freut sich auf Ihre Anfrage.

  • Endlage elektronisch dämpfen

    Mit hochdruckfesten induktiven Abstandssensoren BAW

    Hochdruckfeste induktive Abstandssensoren von Balluff erfassen hochgenau die letzten Millimeter bis zum Anschlag. Ihr Analogsignal von 0 bis 10 V ist zur elektronischen Endlagendämpfung ideal. Für die zuverlässige Überwachung der Ventilstellung lassen sich die Sensoren sehr gut integrieren. Das konische Betätigungselement erweitert den Messbereich, sodass Sie flexibel sind bei der Montage.

    Die Besonderheiten

    • Analogsignal 0…10 V
    • sehr gut integrierbar
    • druckfest bis 500 bar
    Endlage elektronisch dämpfen
    Passende Produkte finden Download

    Industrie Team

    Haben Sie Fragen oder wünschen eine Beratung? Unsere Industrie-Team freut sich auf Ihre Anfrage.

  • Endlagen von Zugstangenzylindern überwachen

    Mit hochdruckfesten induktiven Sensoren BHS mit Festanschlag

    Für eine präzise Endlagenüberwachung von Hydraulikzylindern sorgen unsere hochdruckfesten induktiven Sensoren mit Festanschlag. Dieser Endanschlag ermöglicht Ihnen eine einfache Montage. Zusätzlich profitieren Sie von großer Konstruktionsfreiheit. Denn das druckfeste Gehäuse ist schwenkbar, sodass Sie den Kabelabgang optimal positionieren können.

    Weiterer Pluspunkt: Aus unterschiedlichen Baugrößen wählen Sie bei uns den Sensor passend zur Zylinderbauform einfach aus.

    Die Besonderheiten

    • Festanschlag und druckfestes Gehäuse für einfache Montage
    • Kabel und Steckerabgang applikationsgerecht positionieren durch schwenkbares Gehäuse
    • etablierter US-Standard – unterstützt Anlagenbauer im internationalen Wettbewerb
    Endlagen von Zugstangenzylindern überwachen
    Passende Produkte finden Download

    Industrie Team

    Haben Sie Fragen oder wünschen eine Beratung? Unsere Industrie-Team freut sich auf Ihre Anfrage.

  • Positionen in nichtmagnetischen Blockzylindern erfassen

    Mit Magnetfeld-Sensoren BMF

     

    In Blockzylindern aus nichtmagnetischen Materialien wie Aluminium oder Edelstahl lassen sich unterschiedliche Kolbenpositionen von außen sicher detektieren. Denn unsere Magnetfeld-Sensoren erfassen sowohl Endlagen als auch Mittelpositionen. Dank IO-Link können Sie dafür sogar bis zu acht Schaltpunkte individuell definieren. Die universell einsetzbaren Sensoren erkennen durch die Zylinderwand den im Kolben integrierten Permanentmagnetring.

    Die Besonderheiten

    • Endlagen und Mittelpositionen erfassen – universeller Einsatz
    • IO-Link-Ausführungen – bis zu acht Schaltpunkte programmierbar
    • sehr kleine Bauform – in C- und T-Nut integrierbar
    • Ein-Stecker-Varianten in M8 oder M12 für zwei Sensoren verfügbar – an einem Multi-Schnittstellenblock/ Sensorverteiler Sensoren einfach verdoppeln
    Positionen in nichtmagnetischen Blockzylindern erfassen
    Passende Produkte finden Download

    Industrie Team

    Haben Sie Fragen oder wünschen eine Beratung? Unsere Industrie-Team freut sich auf Ihre Anfrage.

  • Stellungen des Verriegelungszylinders erkennen

    Mit hochdruckfesten induktiven Sensoren BHS

    Unsere hochdruckfesten induktiven Sensoren erfassen unterschiedliche Stellungen des Verriegelungszylinders zuverlässig und detektieren, ob dieser verriegelt oder unverriegelt ist. Dies erhöht die Zuverlässigkeit der Applikation und sorgt für Effizienz. So können Sie durch den Einsatz von Verriegelungszylindern beispielsweise die Energieeffizienz des hydraulischen Antriebs von Kunststoffspritzgießmaschinen signifikant verbessern. Denn durch die Verriegelung während des Einspritzprozesses ist kein hoher Haltedruck notwendig und das hydraulische Antriebssystem lässt sich verkleinern.

    Die Besonderheiten

    • Energieeffizienz von Maschinen erhöhen
    • kleines Antriebssystem spart Kosten
    • optional mit Diagnosefunktion – für kontrollierte Verriegelung
    Stellungen des Verriegelungszylinders erkennen
    Passende Produkte finden Download

    Industrie Team

    Haben Sie Fragen oder wünschen eine Beratung? Unsere Industrie-Team freut sich auf Ihre Anfrage.