E/A-Module
E/A-Module

Signale effizient transportieren

E/A-Module von Balluff verbinden binäre und analoge Sensoren und Aktuatoren über einen Bus mit der Steuerungsebene. Durch den Einsatz der Module reduziert sich die Anzahl der Leitungen erheblich.

Zudem bieten E/A-Module zusätzliche Funktionen zur Signalvorverarbeitung und erweiterte Diagnosemöglichkeiten. Unterschiedliche Bauformen und Anschlusstechniken ermöglichen Lösungen für verschiedenste Anwendungsfälle auch unter extremsten Umgebungsbedingungen.

Die wichtigsten Vorteile

  • einfach installieren
  • effizient parametrieren
  • durchgängig diagnostizieren
  • individuelle Lösungen durch unterschiedliche Bauformen und Anschlusstechniken
  • für den Einsatz unter extremen Umgebungsbedingungen geeignet

Produktfamilien

  • IO-Link-Sensor-/Aktorhubs

    Optimal für den Einsatz in rauer Umgebung – mit einzigartigem Diagnosegrad

    Unsere IO-Link-Sensor-/Aktorhubs BNI eignen sich mit ihrem robusten Gehäuse optimal für den Einsatz in rauer industrieller Umgebung. Die E/A-Module basieren auf M12- oder M8-Steckverbindern und sind leicht und kostensparend zu installieren und zu warten.

    Die portspezifische Einzelkanalüberwachung erkennt Kurzschluss und Überlast sowie Kabelbruch am Port. Dieser Grad an selektiver Diagnose ist bei E/A-Modulen einzigartig.

    Höchste Funktionalität bei bester Flexibilität bietet unsere Variante BNI IOL-302… Sie vereint zwei Module in einem. Ihr maximaler Sensor-Laststrom von 500 mA eignet sich ideal für den Betrieb von Sensoren in Hydraulikventilen mit hohem Verbrauch. Als Ausgang konfiguriert stehen dafür bis zu 2 A am Port zur Verfügung.

    Die Besonderheiten

    • einfache und kostensparende Installation und Wartung
    • erkennt Kurzschluss und Überlast bzw. Kabelbruch am Port
    • Variante BNI IOL-302… für höchste Funktionalität und beste Flexibilität
    Sensor-/Aktorhubs mit IO-Link
  • IO-Link-Ventilinselstecker

    Dezentrale Ventilinseln einfach verbinden

    Die Vorteile von IO-Link nutzen Sie auch bei unseren IO-Link-Ventilinselsteckern. Denn mit diesen Komponenten lassen sich dezentral installierte Ventilinseln und die Steuerungsebene spielend leicht verbinden.

    Die Besonderheiten

    • kompaktes Adaptergehäuse für direktes Aufstecken an die Ventilinsel bei minimalem Platzverbrauch
    • kompatibel zu Pinbelegungen unterschiedlicher Ventilinseln
    • optimierte Verkabelung durch Anbindung an Steuerungsebene mit standardisiertem 3-/4-adrigen Sensorkabel
    • bis zu 24 Magnetspulen ansteuerbar
    IO-Link Ventilinselstecker
  • Universelle IO-Link-Schnittstellen

    Unbegrenzte Möglichkeiten

    Über unsere universellen IO-Link-Schnittstellen sind alle Geräte mit bis zu 16 Ein-/Ausgängen offen für IO-Link. Prozessnah lassen sich mit der IO-Link-Anschaltung Pumpen, Signalleuchten, Bedienpulte, Ventilinseln, Schalteinheiten, Übergabeeinheiten etc. mit der Steuerungsebene verbinden.

    Das Modul bietet den schnellen IO-Link-Anschluss über die Standard-Sensorleitung und ein offenes Kabel. Bis zu 16 Ein-/Ausgänge können Sie so in die Steuerungswelt integrieren.

    Die Besonderheiten

    • kompaktes Adaptergehäuse zum direkten Anschluss an unterschiedliche Geräte über IO-Link
    • universell und feldbusunabhängig
    • Anbindung an Steuerungsebene mit gewöhnlichem Sensorkabel
    • Varianten mit 8 oder 16 Ein-/Ausgangssignalen verfügbar
    • keine aufwändige Mehrfachverkabelung
    • spart Platz, Zeit und Geld durch schlankes Verkabelungskonzept
    Universelle IO-Link-Schnittstellen