Industrial RFID-System BIS M
Industrial RFID-System BIS M

Das Kraftpaket für Geschwindigkeit und große Datenmengen

Das RFID-System BIS M (13,56 MHz) unterstützt weltweite ISO-Standards und punktet mit hoher Übertragungsgeschwindigkeit bei großen Datenmengen.

Durch vielfältige Kombinationsmöglichkeiten von Datenträgern und Schreib-/Leseköpfen ist das System für verschiedenste Applikationen einsetzbar. Es eignet sich zum Beispiel zur Teileverfolgung im Nahbereich oder für Anwendungen in der Produktionssteuerung (Palettierung, Aufzeichnung am Werkstück, ...).

Die wichtigsten Vorteile

  • nahtlose Integration in Applikationen durch globale RFID-Standards ISO 15693 und ISO 14443A
  • alle weltweit gängigen Bus-Systeme verfügbar
  • Reichweiten bis max. 400mm in Kombination mit passiven Datenträger
  • 4-polige Standard-Verdrahtung und Verfügbarkeit von IO-Link-Komponenten
  • Balluff High-Speed- Komponenten (bis zu achtmal schneller als ISO 15693)
  • einfache und schnelle Inbetriebnahme
  • kundenspezifische Entwicklungen möglich
  • vielfältiges Zubehör für eine einfache Integration an sämtlichen Einsatzorten verfügbar

Systemkomponenten

  • HF-Datenträger (13,56 MHz)

    Information direkt am Objekt verfügbar

    Datenträger begleiten die Werkstücke durch den gesamten Fertigungsprozess. Dabei sind sie teils extremen Bedingungen durch hohe Temperaturen, Metallumgebung und Umwelteinflüsse ausgesetzt. Unsere HF-Datenträger halten den hohen Anforderungen solcher Umgebungen stand. Im breiten Balluff Portfolio finden Sie immer das passende Produkt für unterschiedlichste Gegebenheiten.

    Die Besonderheiten

    • passive Datenträger: Daten und nötige Energie werden vom Schreib-/Lesekopf induktiv eingekoppelt
    • alle Datenträger verfügen über eine eindeutige Ident-Nummer (Unique ID), die nur les- und nicht veränderbar ist
    • durch ISO-15693-Konformität weltweit einsetzbar
    • EEPROM-Datenträger bis 992 Byte Speicher
    • FRAM-Datenträger mit bis zu 128 kByte für fast unbegrenzte Schreibzyklen
    • Montage durch Kleben oder Schrauben
    • hohe Schutzarten bis IP68/69K
    • verschiedenste Eigenschaften wie Montage auf Metall, Hochtemperatur etc.
    • für zeitkritische Applikationen: Balluff High-Speed-Datenträger bis zu achtmal schneller als ISO 15693
    • spezielle Eck-Datenträger für Transfersysteme, die von zwei Seiten schreib-/lesbar sind
    • Datenträger in kleinen Abmessungen erhältlich
    • Datenschrauben einfach am Objekt zu befestigen und schnell wieder ablösbar
    HF-Datenträger
  • HF-Schreib-/Leseköpfe und Antennen (13,56 MHz)

    Kommunikationspartner der Datenträger

    Applikationsspezifische HF-Schreib-/Leseköpfe und Antennen von Balluff in industriegerechtem Design lassen sich einfach in Ihre Anlage integrieren. Sie unterstützen die weltweit standardisierte Norm ISO 15693 sowie teilweise ISO 14443A. Dank eines robusten, der Schutzklasse IP67 entsprechenden Gehäuses eignen sie sich auch für den Einsatz in rauen Umgebungen. Ihre Reichweite hängt von der verwendeten Kombination aus Schreib-/Lesekopf und Datenträger ab.

    HF-Schreib-/Leseköpfe mit IO-Link-Schnittstelle sind ebenfalls verfügbar. Für Anwendungen, bei denen mit wenigen Daten Produktionsfortschritt, Chargennummer oder die Qualitätsdaten kostengünstig protokolliert werden müssen.

    Die Besonderheiten

    • Statusanzeigen direkt am Schreib-/Lesekopf: leichte Inbetriebnahme, minimale Standzeiten
    • bis zu vier Schreib-/Leseköpfe an die Auswerteeinheiten BIS V anschließbar
    • Anschluss über M12-Steckverbinder, Kabellänge bis 50 m
    • Schreib-/Leseköpfe für den bündigen Einbau in Metall
    • M12-Bauformen mit integrierter Antenne
    • spezielle Schreib-/Leseköpfe z. B. für Transfersysteme zur einfachen Montage ohne zusätzlichen Haltewinkel
    • HF-Rahmenantennen für hohe Reichweiten bis 400 mm
    • individuelle Bauformen möglich
    • Tool-ID-Komponenten im selben Design wie die BIS C-Schreib-/Leseköpfe erhältlich
    Schreib-/Leseköpfe und Antennen
  • HF-Schreib-/Leseköpfe (13,56 MHz) mit integrierter Auswerteeinheit

    Alles in einem Gehäuse

    HF-Schreib-/Leseköpfe mit integrierter Auswerteeinheit sind die Vermittler zwischen Datenträger und PC oder der Steuerung. Ihr Vorteil: Da sich Antenne, Elektronik und Schnittstelle in einem Gehäuse befinden, entfällt eine zusätzliche Auswerteeinheit.

    Zusätzlich spart die einfache Integration jede Menge Installationsaufwand. Varianten mit abgesetzter Elektronik sind auch für enge Einbaubedingungen geeignet und schaffen Spielraum bei der Installation.

    Die Besonderheiten

    • verfügbare Schnittstellen: seriell - RS232, RS485/Subnet 16, RS422, USB
    • neu auch mit Bus-Anbindung: All-in-one-RFID-Reader BIS M-4008 direkt an Profinet anschließbar
    • robuste Gehäuse in IP67: zuverlässiger Einsatz in rauer Umgebung
    • Statusanzeigen direkt am Gehäuse des Readers: einfache Inbetriebnahme und minimale Standzeiten
    Schreib-/Leseköpfe mit integrierter Auswerteeinheit
  • Mobile HF-Schreib-/Lesegeräte (13,56 MHz)

    Daten bequem mobil erfassen

    Unsere mobilen HF-Schreib-/Lesegeräte sind für BIS M-Datenträger konzipiert. Sie eignen sich hervorragend für den Einsatz bei der manuellen Qualitätsprüfung oder für die Dokumentation der Wartungsdurchführung. Die Datenübertragung erfolgt über WLAN, Bluetooth oder kabelgebundenen USB-Anschluss.

    Die mobilen Schreib-/Lesegeräte sind modular um 1D-oder 2D-Barcodeleser erweiterbar. Die Daten werden auch bei schlechten Lichtverhältnissen und rauen Umgebungen sicher erfasst.

    Die Besonderheiten

    • Betriebssystem Windows CE® V6.0
    • verschiedene Antennenvarianten verfügbar, abhängig von Datenträgerwahl
    • Reichweite abhängig von Antennenvariante
    • Lade-Netzteil und Bedienstift im Lieferumfang enthalten
    • leistungsfähiger Zebra Workabout Pro 4 Mobile Computer als Basisgerät
    • vorinstallierte Balluff Software (SDK – Software Development Kit)
    • Touchscreen mit großem Farbdisplay
    • optionales Zubehör: Dockingstation und Pistolengriff für ergonomisches Arbeiten
    • kundenspezifische Software auf Anfrage
    Mobile HF-Schreib-/Lesegeräte
  • HF-Auswerteeinheiten (13,56 MHz)

    Zuverlässiger Datenaustausch mit der Steuerung

    Mit unserer Auswerteeinheit BIS V können Sie bis zu vier Schreib-/Leseköpfe pro Auswerteeinheit simultan verwenden. Ihre Frequenzunabhängigkeit ermöglicht den Mischbetrieb aller Frequenzen (BIS M, BIS L, BIS C, BIS U). Somit muss nur noch ein Auswerteeinheiten-Typ vorgehalten werden, was die Lagerhaltung stark vereinfacht. Für einen industrieunabhängigen Einsatz ist die Auswerteeinheit darüber hinaus mit allen weltweit gängigen Bus-Systemen verfügbar.

    Die Besonderheiten

    • perfekte EMV durch das robuste Zink-Druckgussgehäuse
    • alle Anschlüsse frontseitig leicht zugänglich
    • variables Befestigungskonzept für die einfache Montage an Hutschienen oder am Profil
    • LCD-Display und Push-Buttons zur einfachen Inbetriebnahme
    • jeder Schreib-/Lesekopf signalisiert seinen Betriebszustand über zwei LEDs direkt an der Auswerteeinheit
    • integrierter IO-Link-Master-Port für den Anschluss IO-Link-fähiger Sensoren und Aktoren
    • Webserver zur bequemen Zustandsüberwachung aus der Ferne
    • Funktionsbausteine vieler gängiger Steuerungshersteller zum schnellen Einsatz
    • integrierter 2-Port-Ethernet-Switch für Linien- und Ringtopologie
    • klein und kompakt (172 × 48 × 62 mm)
    • USB-Schnittstelle zur schnellen Inbetriebnahme ohne Bus-Anbindung
    • BIS-Cockpit: Schreib-/Leseköpfe schnittstellenunabhängig mit PC-basiertem Software-Tool parametrierbar
    • Spannungsversorgung über robusten 7/8"-Stecker für raue Industrieumgebungen
    Auswerteeinheit BIS M
  • HF-Kommunikationsmodule (13,56 MHz)

    Gateways für Subnet 16 TM-Bus-Topologien

    HF-Kommunikationsmodule/Gateways (13,56 MHz) von Balluff dienen der Punkt-zu-Punkt-Verbindung oder als Bus-Anbindung. Sie werden direkt über die serielle Schnittstelle eines Host-Computers (RS232) oder an einer geeigneten Bus-Schnittstelle in Ihre Anlage integriert.

    Über deren RS485-Schnittstelle lässt sich ein Subnetz mit bis zu 16 Teilnehmern aufbauen. Für diese Subnet 16-TM-Bus-Topologie geeignete Schreib-/Leseköpfe (HF) stellen wir Ihnen ebenfalls bereit: Unsere Lösungen vom Typ BIS M-410, BIS M-411 und BIS M-620 verfügen über eine integrierte Auswerteeinheit sowie entsprechende Subnet 16-RS485-Schnittstellen.

    Die Besonderheiten

    • eine Kommunikationsbaugruppe für bis zu 16 Leseköpfe
    • sehr kompakte Bauweise
    • robuste Gehäuse in IP67: zuverlässiger Einsatz in rauer Umgebung
    • einfache Inbetriebnahme und minimale Standzeiten dank Statusanzeigen direkt am Gehäuse des Readers
    • Lösungen auch für große Lesereichweiten erhältlich
    Kommunikationsmodule