Optoelektronische Schutzeinrichtungen
Optoelektronische Schutzeinrichtungen

Sicherer Personenschutz für die Interaktion von Mensch und Maschine

Die flexible Produktion stellt hohe Ansprüche an die Sicherheit, wenn in der Automation Mensch und Maschine Hand in Hand tätig sind. Denn diese Zusammenarbeit beispielweise im Maschinenraum darf die Sicherheit der Mitarbeiter nicht gefährden. Optoelektronische Schutzeinrichtungen wie Sicherheitslichtvorhänge von Balluff bieten Ihnen sichere Lösungen, die Ihnen große Flexibilität ermöglichen. Weiterer Pluspunkt für Sie: Durch den Einsatz der Lichtvorhänge, die aus mehreren parallel ausgerichteten Lichtstrahlen bestehen, können Sie zusätzlich Platz einsparen, da Lichtvorhänge aufwändige Schutzzaun-Konstruktionen oder einen Verbund von mehreren Einzel-Lichtschranken ersetzen können.

Berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen

Optoelektronische Schutzeinrichtungen kommen immer dann zum Einsatz, wenn Bediener in den Produktionsprozess eingreifen, sodass Gefahren, die von Anlagen und Maschinen ausgehen, abgesichert werden müssen. Die berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen (BWS) detektieren die Bewegung des Menschen an der Anlage innerhalb eines festgelegten Schutzraums mit Infrarotlicht. Die Sicherheitslichtvorhänge von Balluff sind für Finger-, Hand- oder als Lichtgitter für Körperschutzapplikationen ausgelegt. Je engmaschiger die Lichtstrahlen, desto höher die Auflösung und das Detektionsvermögen, sodass sich mit den berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen von Balluff selbst kleine Körperteile sicher erkennen lassen. Bewegt sich die Person in den definierten Schutzbereich, löst der Sicherheitslichtvorhang sofort einen Stopp-Befehl aus und alle sicherheitskritischen Bewegungen der Anlage können stillgesetzt werden.

Die Sicherheitsfunktion ist mit Lichtvorhängen schneller umgesetzt, als wenn Sie mehrere Einzel-Lichtschranken verwenden. Denn Sie montieren lediglich eine Einheit, statt wie bei Lichtschranken mehrere einzelne Devices zu installieren. Auch der Anschluss gelingt damit leichter. Dazu schließen Sie den Sicherheitslichtvorhang z. B. einfach an das sichere Safety over IO-Link-Modul an, das mit dem IO-Link-Master verbunden ist. Damit haben Sie die Sicherheitsfunktion bereits hergestellt. Zugleich sparen Sie Kosten, denn die Verbindungstechnik ist mit M12-Steckverbindungen standardisiert.

Sicher und platzsparend

Die berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen ermöglichen Ihnen den zuverlässigen Personenschutz, ohne Raum für Schutzzaunkonstruktionen zu verschenken. Denn durch den Einsatz von optoelektronischen Schutzeinrichtungen wie unseren Sicherheitslichtvorhängen entfallen solche festen Konstruktionen, die im Normalfall Personen daran hindern, Gefahrenbereiche zu betreten und viel Platz benötigen. Sicherheitslichtvorhänge von Balluff sind flexibel einsetzbar und wirtschaftlich. Gleichzeitig bieten sie einen hohen Manipulationsschutz.

Auf den Menschen kommt es an

Bei vollautomatischen Handling-Prozessen bestehen besonders große Risiken für den Menschen. Deshalb ist es essenziell, dass die Sicherheitslichtvorhänge zwischen Personen und Materialfluss unterscheiden. Um beispielsweise Roboter zuverlässig mit Material versorgen zu können, lassen sich unsere Sicherheitslichtvorhänge auch an Materialschleusen einsetzen. Dort wird die Sicherheitsfunktion vorübergehend überbrückt (sogenanntes Muting), wenn Material durch den Schutzbereich transportiert wird. Ungeachtet dessen bleibt die Sicherheit erhalten, falls eine Person ungeplant in den Schutzbereich eintritt.

Die wichtigsten Vorteile

  • Finger-, Hand- und Körperdetektion für schnelle Interaktion zwischen Mensch und Maschine
  • definierter Schutzbereich mit Infrarot-Schutzfeld – geeignet für Sicherheitsapplikationen bis PLe/SIL3
  • sicherer Maschinenstopp bei sicherheitskritischen Applikationen
  • bessere Raumnutzung durch Einsparung von Schutzzaunkonstruktionen
  • hoher Manipulationsschutz