Sichere Zuhalteeinrichtungen
Sichere Zuhalteeinrichtungen

Sichere Zuhalteeinrichtungen für Maschinen und Anlagen

Sitzt, passt, hält – und das mit Zuhaltekräften von 1000 bis 2500 Newton. Die Verriegelungs- und Zuhalteeinrichtungen von Balluff sorgen dafür, dass Schutzeinrichtungen von Maschinen und Anlagen in allen Branchen geschützt sind. Die Zuhalteeinrichtungen eignen sich für Sicherheitsapplikationen bis PLe/SIL3 und sind eine intelligente Lösung, um den unkontrollierten Zugang zu Gefahrenbereichen zu verhindern. Unsere sicheren Zuhalteeinrichtungen helfen Mensch und Maschine zu schützen und zeichnen sich bei hoher Codierungsstufe durch eine hohe Manipulationssicherheit aus.

Durch unterschiedliche Wirkprinzipien verfügen Sie bei Balluff über ein breites Applikationsspektrum. So erhalten Sie sowohl elektromechanische Zuhalteeinrichtungen als auch transpondercodierte Zuhalteeinrichtungen. Gut zu wissen dabei, die robusten Gehäuse mit LED-Anzeige überzeugen auch in anspruchsvollen Umgebungen. Dies macht die Auswahl der passenden Lösung leicht.

Sicheres Abschalten der Maschine

Wenn bewegliche Schutzeinrichtungen, beispielweise Schutztüren oder -klappen, nicht ordnungsgemäß geschlossen sind, ist eine Inbetriebnahme der Maschine nicht möglich. Die sicheren Balluff Zuhalteeinrichtungen sind aber so konstruiert, dass sie einen gewissen Versatz (z. B. wenn sich Türen setzen oder ungenau geführt sind) ausgleichen können.

RFID schützt vor Manipulation

Dank RFID-Überwachung schützen berührungslose transpondercodierte Zuhalteeinrichtungen besonders gut vor Manipulation. Bei transpondercodierten Sicherheitssensoren wird der hohe Manipulationsschutz erreicht, indem der RFID-Transponder vom Sensor eindeutig identifiziert wird. Auch sind die Sensoren unempfindlich gegenüber Vibrationen und mechanischem Spiel an den Schutzeinrichtungen.

Elektromechanische Zuhalteeinrichtungen

Bei den elektromechanischen Varianten wird durch die besondere Form des mechanischen Gegenstücks die Gefahr, dass die Sicherheitsfunktion umgangen wird, deutlich reduziert. Zudem gleicht die mechanische Kontur der Einführöffnung des Schalterkopfs ein mechanisches Spiel der Schutzeinrichtung aus.

Einfache Installation

Balluff bietet Ihnen sichere Komplettlösungen, bei denen alle Safety-Komponenten genau aufeinander abgestimmt sind. Der Anschluss funktioniert einfach und ist kosteneffizient durch standardisierte M12-Anschlusstechnik möglich.

Wie alle Balluff Sicherheitskomponenten können Sie auch die sicheren Zuhalteinrichtungen direkt an das sichere Safety-over-IO-Link-Modul anschließen, das alle Signale bündelt und via IO-Link-Master an die Auswertung weiterleitet. Ganz nebenbei profitieren Sie von allen Vorteilen einer intelligenten Industrie 4.0-Lösung.

Die wichtigsten Vorteile

  • für Sicherheitsapplikationen bis PLe/SIL3 geeignet
  • unempfindlich bei Vibrationen und mechanischem Spiel
  • bei Installation und Montage Zeit und Kosten sparen
  • auch für schwere Schutzeinrichtungen einsetzbar
  • manipulationssicher
  • einfacher Anschluss durch standardisierte M12-Anschlusstechnik

Produktfamilien

  • Elektromechanische Zuhalteeinrichtungen

    Zum gleichzeitigen Personen- und Maschinenschutz

    Elektromechanische Zuhalteeinrichtungen mit separatem Betätiger sind Verriegelungseinrichtungen mit Zuhaltefunktion, die gleichzeitig Personenschutz und Maschinenschutz bieten. In Verbindung mit einer Maschinensteuerung und einer trennenden Schutzeinrichtung sichern sie den Zugang zum Gefahrenbereich ab. Unsere Zuhalteeinrichtungen können Sie mit mechanischer Zuhaltefunktion (Arbeitsstromprinzip) oder mit elektrischer Zuhaltefunktion (Ruhestromprinzip) einsetzen.

    Die Besonderheiten

    • stabiles Metallgehäuse mit Statusanzeige
    • drehbarer Betätigungskopf (90°-Schritte) mit zwei Einführöffnungen
    • steckbare Verbindung mit M12 (8-polig)
    • Zuhalteeinrichtung wahlweise mit Arbeits- oder Ruhestromprinzip
    • hohe Zuhaltekräfte von bis zu 2500 N
    • geeignet für direkten Anschluss an sichereres Balluff IO-Link-E/A-Modul oder andere Sicherheitssteuerungen
    Elektromechanische Zuhalteeinrichtungen
  • Transpondercodierte Zuhalteeinrichtungen

    Personenschutz – mit hoher Manipulationssicherheit

    Berührungslose transpondercodierte Sicherheitszuhaltungen eignen sich hervorragend zum Zuhalten und Überwachen von Schutztüren/-klappen, um Personen vor potenziellen Gefahren oder Prozesse vor Unterbrechung zu schützen. Durch die hohe Codierungsstufe erzielen Sie einen hohen Manipulationsschutz.

    Die Besonderheiten

    • manipulationssicheres, verschmutzungsunempfindliches RFID-Überwachungsprinzip
    • flexibel über drei Anfahrrichtungen zu betätigen
    • Zutritts- und Prozessabsicherung durch integrierte Zuhaltefunktion
    • vibrationsunempfindlich auch im entriegelten Zustand
    • spart Kosten durch standardisierte Anschlusstechnik M12 (8-polig)
    • geeignet für direkten Anschluss an sichereres Balluff IO-Link-E/A-Modul oder andere Sicherheitssteuerungen
    Transpondercodierte Zuhalteeinrichtungen