RFID > Industrial RFID-System BIS C
Industrial RFID-System BIS C

Zuverlässiger Informationsfluss für die Fertigung

Besonders leistungsstark und flexibel sind die niederfrequenten RFID-Systeme BIS C bei der zuverlässigen Werkzeugidentifikation in kühl- und schmiermittelreichen Bearbeitungszentren. Ein genaues Positionieren ist nicht immer nötig. Viele Datenträger lassen sich auch "im Vorbeifahren" dynamisch auslesen und beschreiben.

LF (70/455 kHz) ist die erste Wahl für die Werkzeugidentifikation bei kurzen Reichweiten. Weitere Einsatzgebiete sind der Werkstücktransport mit Förderanlagen, FTS- und Palettentransportsystemen sowie die Montagetechnik und Betriebsmittelorganisation.

Die wichtigsten Vorteile

  • große Variantenvielfalt an Datenträgern und Schreib-/Leseköpfen für unterschiedlichste Applikationen und schwierige Einsatzbedingungen
  • verschleißfrei, wartungsfrei und schmutzunempfindlich
  • hohe Störsicherheit und gesicherter Datentransfer durch eine spezielle Prüfsoftware in den Auswerteeinheiten alle weltweit gängigen Bus-Systeme verfügbar
  • Speicherkapazität bis 8 kByte

Systemkomponenten

LF-Datenträger (70/455 kHz)

LF-Schreib-/Leseköpfe und Antennen (70/455 kHz)

LF-Schreib-/Leseköpfe (70/455 kHz) mit integrierter Auswerteeinheit

Mobile LF-Schreib-/Lesegeräte (70/455 kHz)

LF-Auswerteeinheiten (70/455 kHz)

LF-Datenkoppler (70/455 kHz)