Qualitätssicherung > Der Poka-Yoke-Prozess
Der Poka-Yoke-Prozess

Wie Poka Yoke funktioniert

Schon bei der Entwicklung einer Fertigungslinie werden mögliche Schwachstellen beseitigt. Dennoch treten während des Betriebs oft unvorhersehbare Schwierigkeiten auf. Diese müssen identifiziert, eine Erkennungsmethode implementiert und ein Verfahren für ihre Kontrolle entwickelt werden.

Die Einhaltung hoher Qualitätsstandards ist Voraussetzung für eine optimale Fertigung. Durch ein gezieltes Fehlermanagement mit Poka Yoke von Balluff ist das bereits im laufenden Prozess gewährleistet.

Durch eine transparente Produktion ist jeder Schritt nachvollziehbar. Typische Schwachstellen können frühzeitig identifiziert und Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Das erhöht die Produktionssicherheit, ermöglicht schnelle Korrekturläufe und prompte Anpassungen bei wechselnden Anforderungen.

Diese notwendige Transparenz und Flexibilität wird durch Sensorik von Balluff gewährleistet.

Schritte eins und zwei: Identifizieren und Erkennen

Problemstellen identifizieren
Fehlererkennung implementieren