Anmelden

Bitte melden Sie sich für eine individuelle Preisberechnung an.

Passwort vergessen?
REGISTRIEREN SIE SICH ALS UNTERNEHMEN

Wir prüfen, ob Sie bereits eine Kundennummer bei uns haben, um Ihr neues Online-Konto damit zu verknüpfen.

Registrieren

Kontakt & Support

Produkte
Branchen und Lösungen
Services
Karriere
Unternehmen

PCI Express

Hohe Transferraten ohne Umwege

In vielen Bereichen der Bildverarbeitung, vor allem bei mobilen Geräten und im Bereich Edge Computing, sind Embedded Vision-Module eine immer relevanter werdende Komponente. Um auch anspruchsvollen Anwendungen eine Kamera-Plattform bieten zu können, finden Sie bei Balluff Kameramodule, die mit der plattformübergreifenden Hochleistungsschnittstelle PCI Express ausgestattet sind.​

Der PCI Express Standard wurde 2003 eingeführt und regelt die Anbindung von Peripheriegeräten mit dem Chipsatz des Mainboards. Es handelt sich um eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung mit bis zu 16 Lanes pro Verbindung, wobei gilt: je mehr Lanes, desto größer die verfügbare Bandbreite. ​

Dank gewährleistetem Direct Memory Access, also dem nahezu latenzfreien Transfer der Daten direkt in den Speicher, lässt sich ein Großteil der Bruttobandbreite von 20 Gbit/s nutzen. Dadurch eignet sich die Schnittstelle für Embedded Vision-Anwendungen mit hohen Auflösungen, hohen Bildwiederholraten und kurzem Abstand zwischen Kamera und Auswerteeinheit.​


Die Vorteile

Kameras mit PCIe-Schnittstelle bieten verschiedene Vorteile. Beispielsweise werden unterschiedlichste Prozessor-Architekturen auf Basis von NVIDIA, ARM und x86 vom mitgelieferten Impact Acquire SDK unterstützt. Dabei sorgt der GenICam GenTL Producer für eine Kompatibilität zu bestehenden Entwicklungen und gewährleistet einen reibungslosen Wechsel zwischen verschiedenen Hardware-Plattformen.​ Nach Bedarf können auch kundenspezifische Anschlussplatinen können entwickelt werden. ​

  • Verfügbarkeit
    PCI Express-Schnittstellen sind auf jedem Motherboard enthalten – und die Verfügbarkeit für Embedded Boards wächst stetig.​​

  • Modularer Baukasten
    Der N4e-Baukasten ermöglicht die Kombination einer breiten Palette von Platinenkameras für unterschiedliche Embedded Boards.​​

  • Direct Memory Access (DMA)
    PCI Express gewährleistet einen nahezu latenzfreien Transfer der Daten direkt in den Speicher.​​

  • Kompatibilität
    Unterschiedlichste Prozessor-Architekturen werden vom Impact Acquire SDK unterstützt.​


Unsere Produkte

Auf Basis der N4e-Schnittstelle bieten wir ein flexibles und modulares Schnittstellenkonzept mit passendem Embedded Vision-Baukasten. Das heißt: Sie können passende Komponenten für Ihr Projekt, Ihre Einbausituation und Ihre Rechneranbindung aus einer Vielzahl von Möglichkeiten individuell zusammenstellen.​​


Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir sind für Sie da.

Sie haben mehrere Möglichkeiten mit uns in Kontakt zu treten. Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können.

Kontaktieren Sie uns direkt per Telefon: +49 7158 173-555


Balluff GmbH

Schurwaldstraße 9
73765 Neuhausen a.d.F.