Produkte
Produkte
Kontakt & Support
Warenkorb
Anmelden

Bitte melden Sie sich für eine individuelle Preisberechnung an.

Passwort vergessen?
REGISTRIEREN SIE SICH ALS UNTERNEHMEN

Wir prüfen, ob Sie bereits eine Kundennummer bei uns haben, um Ihr neues Online-Konto damit zu verknüpfen.

Registrieren

Smart Reordering System

Den Materialfluss optimieren und die Materialverfügbarkeit absichern - dynamisch und intelligent

Smart Reordering System

Manuelle Aufwände in der Bestandserfassung und Lagerhaltung kosten Zeit, Geld und wertvolle Lagerfläche. Das Smart Reordering System ermöglicht eine intelligente und dynamische Bestandsführung, entweder als vollständig automatisches Kanbansystem oder als Ergänzung zu bereits bestehenden Systemen, um Ihre gesamte Intralogistik zu digitalisieren.

Produzieren auch Sie nach dem Pull-Prinzip? Dann wissen Sie, wie wichtig es ist, immer genügend Material auf Lager zu haben, um Aufträge abarbeiten zu können. Häufig werden Lagerbestände manuell mit Kanban-Karten oder mit Barcode-Lösungen verwaltet. Festgelegte Zeitintervalle regeln die Materialbereitstellung seitens der Logistik, der Materialnachschub ist dadurch unflexibel. Hinzu kommen unzählige manuelle Prozesse, die ein flexibles Bestandsmanagement und damit auch eine dynamische Fertigung unmöglich machen. All das führt zu einer ineffizienten Lagerbestandsführung und hohen Pufferbeständen in der Fertigungslogistik, die Platz erfordern und Kapital binden.

Mit dem Smart Reordering System automatisieren Sie Ihre Lagerhaltung. Sie verwalten Ihre gesamten Lagerbestände – automatisch und Ihren Anforderungen entsprechend.

Automatisierte Lagerbestandsführung – dynamisch und smart

Das Smart Reordering System erfasst laufend Ihre Lagerbestände. Auf dem übersichtlichen Dashboard sind alle Bestände grafisch aufbereitet einzusehen. So lassen sich Wiederbeschaffungszeiten und Leerfahrten reduzieren.

Sobald von Ihnen definierte Grenzwerte für Lagerbestände unterschritten werden, benachrichtigt Sie das Smart Reordering System automatisch. So sind Sie nicht an festgelegte Zeitintervalle gebunden, haben aber dennoch immer genug Bestand auf Lager – ganz ohne zusätzliche Pufferbestände. Auf dem Dashboard ist Ihre aktuelle Bestandssituation jederzeit übersichtlich dargestellt. Benachrichtigungen bei Unterschreiten von Ihnen festgelegter Grenzwerte für Bestände sehen Sie entweder direkt im Dashboard oder als E-Mail Benachrichtigung. Weitere Optionen zur Benachrichtigung sind auf Anfrage möglich, ebenso wie die Anbindung des Smart Reordering Systems an Ihre ERP Systeme.


So funktioniert smartes Bestandsmanagement

Schritt 1: Sensor am Materialplatz anbringen

In der Regel brauchen Sie nur einen Sensor pro Materialplatz. Der Sensor ist batteriebetrieben und kommuniziert per Funk – eine Verkabelung ist nicht notwendig. 

Schritt 2: Gateway in Betrieb nehmen 

Verbinden Sie das Gateway mit einer Steckdose, um es mit Strom zu versorgen. Die Verbindung zwischen dem Gateway und der Cloud-Applikation lässt sich flexibel entweder über LTE oder Ethernet über das Hausnetzwerk herstellen. 

Schritt 3: Cloud-Applikation einrichten

Die Einrichtung des Systems und der Sensoren ist einfach und intuitiv mit Hilfe der Cloud-Applikation möglich. Der Einrichtungs-Wizzard führt sie durch die Inbetriebnahme. Darüber hinaus ist das System über Standard APIs mit Ihrem ERP System verknüpfbar.  


Die Vorteile des Smart Reordering Systems im Überblick

  • Dynamisches Bestandsmanagement: Das Smart Reordering System benachrichtigt Sie automatisch, sobald Materialbestände im Lager einen Grenzwert unterschreiten. Die Höhe dieses Grenzwertes definieren Sie im Sinne eines optimalen Materialflusses selbst. Dadurch sind Sie nicht wie bei klassischen Kanban-Lösungen an feste Zeitintervalle gebunden und können sich dennoch darauf verlassen, dass Ihr Lager jederzeit ausreichend befüllt ist. Gleichzeitig reduzieren Sie Ihre Pufferbestände.
  • Schneller Nachschub: Die Sensoren des Smart Reordering Systems erfassen laufend Ihre Lagerbestände. Auf einem Dashboard können Sie jederzeit die aktuellen Bestände grafisch aufbereitet einsehen oder werden automatisch über die Lagerbestände informiert. Dadurch lassen sich Wiederbeschaffungszeiten und auch Leerfahrten verkürzen.
  • Automatisierte Lagerbestandsführung: Mit Hilfe von Sensoren überwacht das Smart Reordering System die Lagerbestände und meldet Ihnen automatisch Engpässe. Manuelle Kanban-Prozesse und Scanvorgänge sind überflüssig. Mithilfe standardisierter Schnittstellen lässt sich das Smart Reordering System außerdem für einen direkten Informationsaustausch in Ihre bestehenden ERP-Systeme einbinden.

Video Mediathek

Wir haben eine Reihe informativer Videos zum Smart Reordering System in unserer Mediathek zusammen gestellt.
Erfahren Sie mehr


Für jeden Anwendungsfall die passende Lösung

Egal ob an Kanbanregalen, Montagearbeitsplätzen, Palettenstellplätzen oder An- und Ablieferorten – überall lassen sich die Sensoren des Logistiksystems installieren und erfassen laufend die Materialbestände. In einer Cloud-Applikation werden diese Sensor-Daten verarbeitet und aufbereitet. So können Sie sich jederzeit einen Überblick über die Lagerbestände verschaffen – mit nur einem Klick und ohne aufwändige Scanvorgänge, die bei herkömmlichen eKanban-Systemen erforderlich sind. Auch Vendor-Managed Inventory ist mit dem Smart Reordering System einfach zu realisieren.

Kanbanregale im Blick

Kanbanregale sind aus einer Vielzahl von Lagern nicht mehr wegzudenken. Komponenten für die Produktion lassen sich darin gut strukturieren und entnehmen. Mit Hilfe des Smart Reordering Systems können Sie die aktuellen Füllmengen jederzeit abrufen, und zwar ohne Kanbankarten oder Scan-Vorgänge, die bei eKanban-Systemen in der Regel erforderlich sind.

Kein Materialengpass am Montagearbeitsplatz

Für einen reibungslosen Ablauf an Montagearbeitsplätzen ist es wichtig, dass die Mitarbeiter immer genügend Material in greifbarer Nähe haben. Mit dem Smart Reordering System ist das gewährleistet, die aktuellen Bestände sind jederzeit einsehbar. 

Sicherer Nachschub an Palettenstellplätzen

Auch an Palettenstellplätzen erfassen die Sensoren des Smart Reordering Systems laufend den Materialbestand. Auf Basis der Informationen berechnet das System die durchschnittlichen Verbrauchs- und Wiederbeschaffungszeiten. 

Kein Stau an An- und Ablieferorten

An- und Ablieferorte spielen eine wichtige Rolle für einen reibungslosen Ablauf in der Produktion. Nur wenn Material nach dem  Wareneingang schnell erfasst und an die richtigen Orte verteilt wird, lassen sich „Staus“ in der Logistik vermeiden. Das Smart Reordering System unterstützt dabei. 


Was kostet das Smart Reordering System?

Hardwarekomponeten

Beim Fixkosten-Modell erwerben Sie die Hardware in Form von Sensoren und Gateways. Die Anzahl, die Sie für die laufende Bestandserfassung benötigen, bemisst sich an der Größe und den örtlichen Gegebenheiten Ihres Lagers.

Software-Pakete

Mit der Softwarelösung sehen Sie alle Bestandsdaten, können die Daten per E-Mail versenden oder per Schnittstelle in vorhandene Softwarelösungen integrieren. Die Softwarekosten richten sich nach der Anzahl an aktiven Sensoren in Ihrem Smart Reordering System:

X-Small-Paket

Small-Paket

Medium-Paket

Large-Paket

X-Large-Paket

Bis zu 50 Sensoren

Bis zu 100 Sensoren

Bis zu 250 Sensoren

Bis zu 500 Sensoren

Bis zu 1000 Sensoren

monatliche oder jährliche Zahlung

monatliche oder jährliche Zahlung

monatliche oder jährliche Zahlung

monatliche oder jährliche Zahlung

monatliche oder jährliche Zahlung

Dashboard und Datenbank

Dashboard und Datenbank

Dashboard und Datenbank

Dashboard und Datenbank

Dashboard und Datenbank

Konfigurieren Sie jetzt ihr Smart Reordering System!

Wir haben ihr Interesse geweckt? Dann konfigurieren Sie sich ihr Smart Reordering System einfach und bequem in unserem Webshop.
Zum Webshop


Referenzen

Zufriedene Kunden sind unser stärkster Antrieb. Das sagen unsere Referenzen über das Smart Reordering System:

Ich sehe in dem Smart Reordering System eine Chance, unser bestehendes E-Kanban-System zu ergänzen. Ein potentieller Use Case bei Metabo ist die Überwachung von Leergut-Supermärkten oder Stellplätzen. Davon erwarte ich mir, dass wir unsere Leergutflächen und Nachschubprozesse optimieren können.

Da die Installation schnell und flexibel ist, kann ich mir auch einen variablen Einsatz im Bereich der Prozessoptimierung vorstellen. Das System hilft, Zahlen, Daten, Fakten zu sammeln, und bietet somit eine solide Basis für Wertstrom- und Prozessoptimierungen.
Michael Melzer, Leiter Produktionssystem bei Metabo
Unternehmen, die Lean Management erfolgreich einsetzen und ihre Produktion akribisch planen und organisieren, haben dank Kanban-Systemen alle benötigten Materialien vorrätig und an der richtigen Stelle. In der Praxis kommt es trotzdem häufig vor, dass die Bestände an den jeweiligen Verbrauchsstellen nicht ideal dimensioniert sind. Den größten Nutzen des Smart Reordering Systems sehe ich darin, dem entgegenzuwirken und die gesamte intralogistische Supply Chain dynamisch und in Echtzeit anzupassen. Die Lagerbestände lassen sich zwischen den einzelnen Verbrauchsstellen ohne großen Aufwand und auf Basis realer und aktueller Daten erhöhen und senken.

Außerdem lassen sich mit dem Smart Reordering System Szenarien in der Bestandsveränderung einzelner Prozessschritte in Echtzeit testen und die Supply Chain dadurch noch robuster gestalten. Damit trägt das Smart Reordering System zur Analyse und nachhaltigen Weiterentwicklung der intralogistischen Supply Chain bei.
Joachim Walter, COO BeeWaTec AG:
Mit dem Smart Reordering System bauen wir unser bestehendes „Kanban Pack +“ aus und digitalisieren die Lagerhaltung.

Die Nachschubversorgung bei unseren Kunden erfolgt bisher meist manuell und in fest definierten Abständen. Das SRS ermöglicht uns eine kontinuierliche Bestandsaufnahme und Bestandsüberwachung ohne Personalaufwand. Dadurch können wir noch besser bedarfsgerechte Lieferungen planen und auf kurzfristige Mehrbedarfe reagieren. Die gewonnenen Daten helfen zusätzlich, die Prozesse zu optimieren und vorhandene Kapazitäten ideal zu nutzen. 

Durch die einfache Installation lohnt sich auch die Inbetriebnahme für C-Artikel. Auch ein Wechsel der Lagerplätze ist durch das Smart Reordering System kein Problem, da das System mit minimalem Aufwand die Änderungen begleitet.
Benjamin Braun, Vertriebsleiter Just Pack GmbH

Sie haben Fragen oder möchten das System unverbindlich testen? Kontaktieren Sie uns.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Wir sind für Sie da.

Sie haben mehrere Möglichkeiten mit uns in Kontakt zu treten. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu können.


Balluff GmbH

Schurwaldstraße 9
73765 Neuhausen