Prodotti
Prodotti
Contatto e supporto
Accesso

Effettuare il login per entrare nella sezione MyBalluff

REGISTRATI COME AZIENDA

Verificheremo se disponi già di un numero cliente con noi per collegare il tuo nuovo account online con esso.

Registrati

Sensori di flusso

Sicurezza di processo garantita

Sensori di flusso

Con i sensori di flusso, siete in grado di misurare e monitorare il flusso dei fluidi di processo nelle più svariate applicazioni. Ad es. il flusso del lubrorefrigerante o la circolazione affidabile di acqua di raffreddamento. Le perdite o il guasto di una pompa vengono rilevati tempestivamente, impedendo un arresto imprevisto della macchina o addirittura dell'impianto.

In questo modo, i sensori di flusso contribuiscono alla sicurezza di processo, al pari dei sensori di pressione e di temperatura.

Flussostato termico

  • non vi sono parti in movimento, pertanto sono resistenti contro lo sporco
  • Forme strutturali per l'avvitamento o per l'inline, a seconda della portata/diametro dei tubi
  • Spina M12 robusta e facilmente integrabile
  • Visualizzazione della portata mediante linea LED o display
  • Omologazione UL e CE

Was ist ein Duchflussmesser?

Ein Durchflussmesser ist ein elektronisches Bauteil, das verwendet wird, um die Strömung von Flüssigkeiten oder Gasen in verschiedenen Anwendungen zu messen und zu überwachen. Es ermöglicht die Erfassung von Leckagen, den Ausfall von Pumpen und verhindert so ungeplante Stillstände von Maschinen oder Anlagen. Durchflussmesser tragen zur Prozesssicherheit bei und können in verschiedenen Bauformen und mit unterschiedlichen Funktionen erhältlich sein.

Wie funktioniert ein Durchflussmesser?

Ein Durchflussmesser funktioniert in der Regel durch die Messung des Druckunterschieds oder der Geschwindigkeit des Mediums, das durch eine Rohrleitung fließt. Es gibt verschiedene Arten von Durchflussmessern, darunter thermische Durchflussmesser, Wirbelstrom-Durchflussmesser und Ultraschall-Durchflussmesser. Jeder Typ hat seine eigene Funktionsweise, aber im Allgemeinen erfassen sie die Strömung des Mediums und wandeln sie in ein elektrisches Signal um, das dann zur Anzeige oder weiteren Verarbeitung verwendet werden kann. Die genaue Funktionsweise hängt vom spezifischen Typ des Durchflussmessers ab.

Welche Arten von Durchflussmessern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Durchflussmessern, darunter:

  1. Thermische Durchflussmesser: Diese Messgeräte nutzen die Änderung der Wärmeübertragung, um den Durchfluss zu messen. Sie haben keine beweglichen Teile und sind daher widerstandsfähig gegen Verschmutzung.

  2. Wirbelstrom-Durchflussmesser: Diese Messgeräte basieren auf dem Prinzip der Wirbelstrominduktion. Sie erzeugen ein Magnetfeld, das von den Wirbelströmen im fließenden Medium beeinflusst wird. Die Änderung des Magnetfelds wird gemessen und zur Bestimmung des Durchflusses verwendet.

  3. Ultraschall-Durchflussmesser: Diese Messgeräte verwenden Ultraschallwellen, um den Durchfluss zu messen. Sie senden Ultraschallimpulse durch das Medium und messen die Zeit, die der Schall benötigt, um von einem Sender zum Empfänger zu gelangen. Anhand dieser Zeitdifferenz wird der Durchfluss berechnet.

  4. Magnetisch-induktive Durchflussmesser: Diese Messgeräte nutzen das Prinzip der magnetischen Induktion, um den Durchfluss von leitfähigen Flüssigkeiten zu messen. Sie erzeugen ein Magnetfeld, das von der Geschwindigkeit des fließenden Mediums beeinflusst wird. Die Änderung des Magnetfelds wird gemessen und zur Bestimmung des Durchflusses verwendet.

Diese sind nur einige Beispiele für die verschiedenen Arten von Durchflussmessern, die auf dem Markt erhältlich sind. Die Wahl des richtigen Durchflussmessers hängt von den spezifischen Anforderungen der Anwendung ab.

Welche Vorteile bieten Durchflussmesser mit IO-Link Schnittstelle?

Durchflussmesser mit IO-Link-Schnittstelle bieten mehrere Vorteile:

  1. Einfache Integration: Durch die IO-Link-Schnittstelle können Durchflussmesser nahtlos in bestehende Automatisierungssysteme integriert werden. Die Kommunikation erfolgt über standardisierte Protokolle, was die Konfiguration und Inbetriebnahme erleichtert.

  2. Flexibilität: Mit IO-Link können verschiedene Parameter des Durchflussmessers, wie z.B. Messbereich oder Ausgangssignal, einfach über die Steuerung angepasst werden. Dadurch kann der Durchflussmesser an unterschiedliche Anwendungen und Prozessbedingungen angepasst werden, ohne dass physische Anpassungen erforderlich sind.

  3. Diagnose und Überwachung: Durchflussmesser mit IO-Link ermöglichen eine umfassende Diagnose und Überwachung. Sie können Informationen über den Zustand des Durchflussmessers, wie z.B. Verschmutzung oder Funktionsstörungen, liefern. Dadurch können Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten proaktiv geplant werden, um ungeplante Stillstände zu vermeiden.

  4. Datenverfügbarkeit: Durch die IO-Link-Schnittstelle können Messdaten des Durchflussmessers in Echtzeit erfasst und an übergeordnete Systeme übertragen werden. Dies ermöglicht eine umfassende Prozessüberwachung und -optimierung.

Durchflussmesser mit IO-Link-Schnittstelle bieten somit eine erhöhte Flexibilität, Diagnosemöglichkeiten und Datenverfügbarkeit, was zu einer verbesserten Effizienz und Prozesssicherheit führt.

Welche Faktoren sind bei der Auswahl eines Durchflussmessers wichtig?

Bei der Auswahl eines Durchflussmessers sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen:

  1. Art des Mediums: Es ist wichtig zu wissen, ob der Durchflussmesser für flüssige Medien, gasförmige Medien oder beides geeignet sein muss. Je nach Art des Mediums können unterschiedliche Durchflussmessprinzipien erforderlich sein.

  2. Durchflussbereich: Der erwartete Durchflussbereich ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl eines Durchflussmessers. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Messbereich des Durchflussmessers den Anforderungen der Anwendung entspricht.

  3. Genauigkeitsanforderungen: Je nach Anwendung können unterschiedliche Genauigkeitsanforderungen bestehen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Durchflussmesser die erforderliche Genauigkeit bietet, um genaue Messungen zu gewährleisten.

  4. Umgebungsbedingungen: Die Umgebungsbedingungen, wie z.B. Temperatur, Druck und chemische Beständigkeit, können die Auswahl des Durchflussmessers beeinflussen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Durchflussmesser den spezifischen Umgebungsbedingungen standhalten kann.

  5. Anschluss- und Montagemöglichkeiten: Die Verfügbarkeit von geeigneten Anschluss- und Montagemöglichkeiten ist ebenfalls wichtig. Je nach Anwendung können Einschraub- oder Inline-Bauformen erforderlich sein.

  6. Kommunikationsschnittstellen: Wenn eine nahtlose Integration in ein Automatisierungssystem erforderlich ist, ist die Verfügbarkeit von Kommunikationsschnittstellen wie IO-Link oder Modbus von Bedeutung.

Durch die Berücksichtigung dieser Faktoren kann die Auswahl eines geeigneten Durchflussmessers erfolgen, der den spezifischen Anforderungen der Anwendung gerecht wird. Es kann auch hilfreich sein, sich von einem Fachmann beraten zu lassen, um die beste Lösung zu finden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Durchflussmesser und einem Durchflusswächter?

Ein Durchflussmesser und ein Durchflusswächter haben unterschiedliche Funktionen:

  • Durchflussmesser misst und überwacht kontinuierlich den Durchfluss von Flüssigkeiten oder Gasen in einer Anwendung. Er liefert genaue Informationen über den aktuellen Durchflusswert und ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Prozesses.

  • Ein Durchflusswächter hingegen überwacht den Durchfluss und erkennt Abweichungen von vordefinierten Grenzwerten. Er dient dazu, Alarme auszulösen oder Aktionen zu initiieren, wenn der Durchfluss einen bestimmten Schwellenwert überschreitet oder unterschreitet. Der Durchflusswächter wird verwendet, um potenzielle Probleme oder Störungen im Prozess zu erkennen und Maßnahmen zu ergreifen, um Schäden oder Ausfälle zu verhindern.

Der Hauptunterschied liegt also darin, dass ein Durchflussmesser kontinuierlich den Durchfluss misst und überwacht, während ein Durchflusswächter auf das Erkennen von Abweichungen von vordefinierten Grenzwerten spezialisiert ist und entsprechende Aktionen auslöst. Beide Komponenten können jedoch in Kombination eingesetzt werden, um eine umfassende Überwachung und Steuerung des Durchflusses in einer Anwendung zu ermöglichen.

Was sind alternative Sensoren für die Prozesssicherheit?

Neben Durchflusssensoren gibt es auch andere Sensoren, die zur Prozesssicherheit beitragen können. Hier sind einige Beispiele:

  1. Drucksensoren: Drucksensoren messen den Druck von Flüssigkeiten oder Gasen in einer Anwendung. Sie können verwendet werden, um den Druck in einem System zu überwachen und potenzielle Probleme wie Überdruck oder Unterdruck zu erkennen. Durch die rechtzeitige Erkennung solcher Abweichungen können Maßnahmen ergriffen werden, um Schäden oder Ausfälle zu verhindern.

  2. Temperatursensoren: Temperatursensoren messen die Temperatur in einer Anwendung. Sie können dazu beitragen, Überhitzung oder Unterkühlung zu erkennen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Die Überwachung der Temperatur ist besonders wichtig, um sicherzustellen, dass die Betriebsbedingungen innerhalb eines sicheren Bereichs liegen.

  3. Füllstandssensoren: Füllstandssensoren messen den Füllstand von Flüssigkeiten oder Schüttgut in einem Behälter oder einer Leitung. Sie können dazu beitragen, Überfüllung oder Leerlauf zu erkennen und Alarme auszulösen. Dies ist wichtig, um eine optimale Nutzung von Ressourcen zu gewährleisten und potenzielle Überlauf- oder Trockenlaufsituationen zu vermeiden.

  4. Vibrationssensoren: Vibrationssensoren erfassen Vibrationen oder Erschütterungen in einer Anwendung. Sie können dazu beitragen, Unregelmäßigkeiten oder Schäden an Maschinen oder Anlagen frühzeitig zu erkennen. Durch die Überwachung der Vibrationen können vorbeugende Wartungsmaßnahmen ergriffen werden, um ungeplante Ausfälle zu verhindern.

Diese Sensoren können in Kombination mit Durchflusssensoren eingesetzt werden, um eine umfassende Überwachung und Steuerung von Prozessen zu gewährleisten und die Prozesssicherheit zu verbessern. Die Auswahl der geeigneten Sensoren hängt von den spezifischen Anforderungen der Anwendung ab.